Währungen

Das nächste Schlüsseldatum im Handelskrieg

USD: Das nächste Schlüsseldatum im Handelskrieg

Risk-Off, dann Risk-On, Risk Off und wieder Risk On. Die wechselnden Schlagzeilen rund um den Handelskrieg haben die Märkte in den letzten 24 Stunden ordentlich durcheinander gebracht. Nachdem sie gestern hauptsächlich damit beschäftigt waren, sich von der Drohung des US-Präsidenten, weitere Strafzölle einzuführen sowie einem vom US-Kongress...

Weiterlesen

Die Frist für Autozölle ist abgelaufen. Oder doch nicht?

USD: Die FOMC-Minutes sind Nebensache

Ende Oktober war für den Markt klar: das war’s, die Fed macht nix mehr dies Jahr. Die FOMC-Minutes geben den Meinungsstand im Notenbankrat von Ende Oktober wider und dürften keine neuen Erkenntnisse liefern, sie sind für den Markt diesmal Nebensache. Wichtiger ist für den Markt ohnehin, was nächstes Jahr passieren wird. Denn er rechnet 2020 noch mit einer...

Weiterlesen

Handelskonflikt: Das übliche Gemeckere

USD: Nichts Neues aus Washington

Wie sehr der Markt derzeit nach relevanten Neuigkeiten lechzt, zeigte die Reaktion auf ein Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump, Treasury Secretary Steven Mnuchin und Fed-Chair Jay Powell gestern. Dabei lautete die für den Devisenmarkt entscheidende Schlagzeile, dass sich die drei u.a. über die Dollarstärke und ihre Auswirkungen auf die Industrie unterhalten...

Weiterlesen

Setzt der Devisenmarkt auf einen Sieg der Tories?

Niedrige Vol und Seitwärts-Range in EUR-USD

Ist die Erkenntnis der letzen Wochen, dass (1.) EUR-USD nicht über das Niveau von 1,1180 hinaus kann und (2.) sich unter 1,10 nicht lange halten kann? Das würde ins Bild passen – ins Bild aussterbender FX-Volatilität. Unser Volatilitäts-Index (der für 35 Währungspaare die Vols entsprechend ihrem Anteil am Devisenmarkt-Umsatz gewichtet) ist wieder auf den...

Weiterlesen

Kudlow deutet baldigen Deal an

Kudlow deutet baldigen Deal an

Larry Kudlow, Wirtschaftsberater des Weißen Hauses, ließ verlauten, dass der Phase-1-Deal (im Handelsstreit zwischen den USA und China) nur noch „wenige Federstriche“ benötigt. Das war genau das, was nötig war, um die gedrückte Marktstimmung der letzten Tage aufzuhellen. Kudlow sagte aber auch, dass der Deal noch nicht unter Dach und Fach ist. Ehrlich gesagt...

Weiterlesen