Währungen

USD profitiert von US-Handelspolitik

USD: Am Freitag hat der Dollar nochmal heftig zugelegt (Abbildung 1). Die Drohung mit Autozöllen, die massiven Strafzölle auf Importe aus China, Restriktionen gegen einzelne ausländische Telekommunikationsunternehmen und militärisches Säbelrasseln in Richtung Iran: Die „Trump-Doktrin“ der US-Außenpolitik wird offensichtlich vom Markt derzeit als USD-positiv angesehen. Das entspricht der...

Weiterlesen

EUR/USD – Fortsetzung des Abwärtstrends?

Das Währungspaar EUR/USD befindet sich ausgehend vom im Februar 2018 verzeichneten Mehrjahreshoch bei 1,2555 USD in einem intakten Abwärtstrend. Den bisherigen Tiefpunkt sah die Notierung am 26. April dieses Jahres bei 1,1111 USD. An der dort befindlichen Unterstützungszone setzte eine mehrtägige Kurserholung ein, die zuletzt im Dunstkreis der fallenden 50-Tage-Linie auf Widerstand traf. Unterhalb...

Weiterlesen

Brexit zurück auf der Agenda

GBP: Es kommt wieder Schwung in die Brexit-Dramödie. Für die Woche vom 3. Juni kündigte die britische Regierung die vierte Abstimmung über das Austrittsabkommen mit der EU an. Diesmal soll direkt über das Gesetz abgestimmt werden. Im Falle einer Niederlage dürfte es für Premierministerin Theresa May damit nahezu unmöglich werden, das Thema noch einmal vor das Parlament zu bringen. Und derzeit...

Weiterlesen

Autozölle: aufgeschoben, nicht aufgehoben

USD: Die gestrige Mini-Euphorie des Devisenmarktes kann ich nicht teilen. EUR-USD hatte gestern vorherige Verluste wieder wettgemacht, nachdem bekannt wurde, dass die US-Regierung vor Einführung von Importzöllen auf Autos nochmal 180 Tage warten wird. Diese Zeit wird die US-Regierung nicht für das nutzen, was ich als „konstruktive Gespräche“ bezeichnen würde, so befürchte ich. Sie wird sie dazu...

Weiterlesen

Wenn selbst Zölle die Inflation nicht nachhaltig anschieben…

USD: Der Devisenmarkt bleibt ein Getriebener des US-chinesischen Handelskrieges. Gestern war in diesem Zusammenhang Risk-On angesagt, nachdem die Ängste vor einer weiteren Eskalation des Konflikts etwas nachließen. Dabei setzen die Marktteilnehmer offenbar in erster Linie ihre Hoffnungen auf die sich fortsetzenden Gespräche zwischen Washington und Peking (siehe unten). Unabhängig davon, ob die...

Weiterlesen