Währungen

Die Musik spielt im US-Dollar

EUR-USD: Der enttäuschende Ifo-Index drückte EUR-USD gestern nur kurz unter die 1,22-Marke. Das Währungspaar konnte schnell wieder Boden gutmachen, was mit der zeitweisen Erholung an den US-Anleihemärkten einherging, womit sich zeigt: Der EUR-USD-Kurs wird weiterhin in erster Linie durch Bewegungen im US-Dollar bestimmt. Belegen lässt sich das auch anhand unserer hauseigenen Währungsindizes, die...

Weiterlesen

Der Euro bröckelt

EUR: Wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören. Und irgendwie scheint es mir, als hätte die EZB eben diesen Zeitpunkt verpasst. Nämlich genau dann, als die beiden Argumente Inflation und Wachstum so aussahen, als würden sie einen schnellen Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik gut rechtfertigen können. Der EZB ist die Inflationsentwicklung nach wie vor noch nicht nachhaltig genug, aber sie...

Weiterlesen

USD/ZAR – Boden komplett

Der US-Dollar bewegt sich zum südafrikanischen Rand seit dem Erreichen eines Allzeithochs im Januar 2016 in einem übergeordneten Abwärtstrend. Im Februar markierte das Währungspaar ein 3-Jahres-Tief bei 11,5070 ZAR. Darüber startete es eine mittelfristige Bodenbildungsphase. Mit dem gestrigen dynamischen Ausbruch über die Widerstandszone 12,1575/12,1980 ZAR auf ein 3-Monats-Hoch wurde der Boden...

Weiterlesen

Kreditrisiko USA?

USD: Am Freitag wies meine Kollegin Esther Reichelt an dieser Stelle hin, dass die Entwicklung des Rendite-Spreads zwischen US T-Notes und deutschen Bundesanleihen nicht zur EUR-USD-Entwicklung passt. Dazu eine Ergänzung.
Ökonomen der konservativen Hoover Institution warnten kürzlich vor der Gefahr einer Schuldenkrise in den USA. Völlig absurd wurden ihre Ausführungen an dem Punkt, an dem sie...

Weiterlesen

Kausalität ohne Korrelation

EUR-USD: Ökonometriker warnen gerne davor, von einer Korrelation vorschnell auf eine Kausalität zu schließen. Es ist unwahrscheinlich (wenn auch vielleicht nicht unmöglich), dass zwischen der Scheidungsrate in Maine und dem Pro-Kopf-Margarine-Konsum ein kausaler Zusammenhang besteht, auch wenn beide hoch korreliert sind. Devisenmarktanalysten stehen derzeit vor einem anderen Problem. Sie sind sich...

Weiterlesen