Währungen

Devisenmarkt: Der Punkt, an dem es kippt

Markt verwirft US-Bedrohung des HKD-Pegs

Die Mehrheit der Analysten und letztlich auch der Markt, waren sich gestern einig, dass der HKD-Peg trotz der angeblichen Erwägungen der US-Regierung, den Zugang Hongkongs zu USD einzuschränken, nicht in Gefahr sei. Entsprechend hatte die Nachricht keine weitreichenderen Auswirkungen auf die Märkte. Tatsächlich herrschte sogar gestern und auch heute früh…

Weiterlesen

Devisenmarkt: Lethargie oder Unsicherheit?

Niedrige EUR-USD Volatilität und ausgeglichene Risiken

EUR-USD macht keinerlei Anstalten, aus seiner gegenwärtigen Handelsspanne auszubrechen. Auch die implizite Wechselkursvolatilität verharrt auf niedrigen Niveaus, zudem suggerieren die Optionspreise, dass der Markt die Auf- und Abwärtsrisiken auf Sicht von einem Jahr als relativ ausgeglichen ansieht. Was auf den ersten Blick nach Lethargie…

Weiterlesen

Es könnte eine gute Woche am Devisenmarkt werden

Es könnte eine gute Woche für den Euro werden

Diese Woche könnte eine gute Woche für den Euro werden. Denn die Konjunkturdaten, die veröffentlicht werden, dürften mit teils kräftigen Pluszeichen aufwarten. Nachdem ein Großteil die Wirtschaft im März und vor allem April zum Stillstand kam, wurden die scharfen Beschränkungen im Mai zusehends gelockert, sodass die Wirtschaftsaktivität wieder zunahm.…

Weiterlesen

Epidemiologische Regeltechnik bestimmt Devisenmarkt

US- Service-ISM und Corona-Fallzahlen

Rezente realwirtschaftliche Daten wie der Juni-Einkaufsmanager-Index für den Dienstleistungs-Sektor, der in den USA heute zur Veröffentlichung ansteht, dürften wieder zunehmende Bedeutung für den Devisenmarkt haben. Denn die Risiken, die potenziell die Wechselkurse beeinflussen können, sind wieder kurzfristiger Natur: Setzt sich die vorsichtige…

Weiterlesen

Brexit: Alle Zeit der Welt

Keine “Game Changer”

So ganz sicher ist sich der Markt dann doch nicht in seinem Optimismus, welcher gestern im europäische Handel erst einmal für einen schwächeren Dollar sorgte. Weshalb der Markt vor dem langen Wochenende in den USA im Endeffekt offensichtlich doch noch lieber ein paar Dollar zurückkaufte. Nachvollziehbar, denn die Meldungen zur Pandemie in den USA sind eher besorgniserregend.…

Weiterlesen

Währungen: Hält die gute Stimmung?

Gute Stimmung, auch am Arbeitsmarkt?

Die Marktteilnehmer zeigten sich gestern angesichts der erfreulichen Einkaufsmanagerindizes zwar etwas risikofreudiger (siehe unten). Doch wirklich große Euphorie brach nicht aus. Zum einen hat der Markt eine Konjunkturerholung bereits recht weit eingepreist. Zum anderen sind die umfragebasierten Konjunkturindikatoren doch durchaus mit Vorsicht zu genießen – wie…

Weiterlesen

Zunehmende Verunsicherung am Devisenmarkt

Zunehmende Verunsicherung

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich kann den Markt schon ein bisschen verstehen, wenn er verunsichert ist und sich entsprechend immer wieder verstärkt risikoscheu zeigt. Zugegebenermaßen überraschen einige Konjunkturdaten zwar positiv, was auch heute beispielsweise mit dem US ADP Index oder morgen mit dem US Arbeitsmarktbericht für Juni der Fall sein dürfte. Aber…

Weiterlesen

Währungen: Positive US-Daten stützen den Dollar

US-Daten und der Dollar

Zuletzt hatten überraschend positive US-Daten dem Dollar eher geschadet als ihn gestützt, da sie für “Risk-On” an den Märkten sorgten und die US-Währung entsprechend weniger als sicherer Hafen gefragt war (zwei Erklärungen für die Sicherer-Hafen-Eigenschaft wurden gestern an dieser Stelle von meinem Chef Ulrich Leuchtmann gegeben). Doch vollkommen ignorieren kann der Markt…

Weiterlesen

Welche Währungen werden von der Angst vor der nächsten Corona-Welle profitieren?

Warum profitiert der Dollar von der Angst vor einer “2. Welle”?

Mal abgesehen von der Mini-Bewegung heute Morgen hat der Dollar insgesamt in der neuesten Phase der Angst vor einer “2. Corona-Welle” wieder zulegen können. Von seinem Tief am vergangenen Dienstag rund 1% (gemessen am USD-Index DXY). Das mag verwundern. Zwar ist längst nicht gesagt, ob in Europa und Asien die Infektionsherde…

Weiterlesen

Devisenmärkte: Besser, aber nicht gut

Es wird besser, aber gut ist es noch lange nicht

Offensichtlich ist es allmählich am Devisenmarkt auch bis zum letzten durchgesickert, dass wir alle noch länger mit dem Virus und seinen Folgen zu tun haben werden, als anfangs gedacht. Das dürfte auf absehbare Zeit dem Optimismus, der wohl in der menschlichen Natur liegt und immer wieder auftreten wird, Grenzen setzen. Die neuesten Stresstests der…

Weiterlesen