Märkte

Dow nähert sich der 200-Tage-Linie an

Der deutsche Aktienmarkt stand am Donnerstag unter deutlichem Abgabedruck. Als Belastungsfaktoren fungierten der anhaltende Handelskonflikt sowie eine Gewinnwarnung von Daimler. Der DAX verabschiedete sich 1,44 Prozent schwächer auf einem 2-Monats-Tief bei 12.512 Punkten aus dem Handel. MDAX und TecDAX verloren 1,03 Prozent und 1,13 Prozent. Unter den 110 größten Werten gab es 14 Gewinner (13%)...

Weiterlesen

Aktien

GEA Group – Rutsch aus dem Dreieck

Die Aktie der GEA Group (WKN: 660200) hatte im März 2009 einen langfristigen Aufwärtstrend gestartet, der das Papier vom zyklischen Tief bei 7,20 EUR bis auf ein im August 2016 notiertes Rekordhoch bei 50,17 EUR beförderte. Das Kursgeschehen seither kann als Ausbildung einer rechten Schulter einer übergeordneten Kopf-Schulter-Umkehrformation mit dem Hoch im November bei 42,88 EUR gewertet werden....

Weiterlesen

Inidzes

DAX Future: Rutsch unter den Support

Nach US-Newsflow (z. B. Steuergesetzurteil über E-Commerce) und einem anhaltend festen US-Dollar (z.B. ggü. chin. Yuan) weiteten die europ. Aktienmärkte ihrer laufende Konsolidierung vor dem Hintergrund einer schwächeren Wall Street-Eröffnung aus. Bei den europ. Blue Chips festigte sich die seit Mitte Mai angelaufene Relative Schwäche bei dt. Autos wie z. B. Daimler (-4,3%; Verkaufssignale...

Weiterlesen

Rohstoffe

Endlich OPEC-Treffen – das müssen Anleger dazu wissen!

Energie: Der Brentölpreis steigt am Morgen auf 74 USD je Barrel und macht damit die deutlichen Verluste von gestern teilweise wieder wett. Die Marktteilnehmer blicken heute nach Wien, wo die lange erwartete OPEC-Sitzung stattfindet. Das Gemeinsame Beobachtungskomitee der Ölminister (JMMC) hat eine Produktionsanhebung um 1 Mio. Barrel pro Tag empfohlen. Da aber nicht alle Länder in der Lage sein...

Weiterlesen

Währungen

Right for the wrong reason

USD: Ich müsste eigentlich der Letzte sein, der über USD-Stärke meckert – nachdem ich anfangs des Jahres kaum was anderes tat, als gegen USD-Schwäche anzuschreiben. So langsam frage ich mich aber, wieviel Nachholbedarf die US-Währung denn noch hat. Klar, der Fed-Zinserhöhungszyklus, der im Winter noch ignoriert wurde, musste wieder rein in die USD-Kurse. Aber nur das. Neues kommt nicht hinzu. Die...

Weiterlesen