Märkte

Oracle nachbörslich unter Druck

Der deutsche Aktienmarkt neigte zum Start der Woche zur Schwäche. Auf der Anlegerstimmung lastete vor allem der weiter schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und China. Der DAX schloss 0,23 Prozent tiefer bei 12.096 Punkten. MDAX und TecDAX verloren 0,21 und 0,22 Prozent. Unter den 110 größten Werten gab es 43 Gewinner (40%) und 65 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen dominierte jedoch mit 66...

Weiterlesen

Aktien

Nio Inc. – Rücksetzer nach der Rally

Die Aktie des erst vor wenigen Tagen an die New Yorker Börse gegangenen chinesischen Tesla-Konkurrenten Nio Inc. (WKN: A2N4PB) hatte einen holprigen Börsenstart. Der Ausgabepreis wurde mit 6,25 USD am unteren Ende der Range festgelegt. Der erste Handelstag endete mit deutlichen Verlusten. Ausgehend vom Tagestief bei 5,35 USD konnte das Papier dann jedoch nach oben durchstarten und bis zum dritten...

Weiterlesen

Indizes

Euro Stoxx 50-Future: Wieder über der 10-Tage-Linie

Die Wochenauftakt hat sich die Stabilisierungs-/moderate Recovery-Stimmung an den eu-rop. Aktienmärkten – unterstützt durch stabile ital. Long-Bonds (wg. die Diskussion bzgl. des ital. Haushalts 2019 wird immer sachlicher und konkreter) verfestigt. Zum Teil getragen eine Einzelaktiennewsflow standen einige Vorwochen-Sektorverlierer an der Spitze der Kursge-winner wie der Stoxx Retail (+0,95%; in...

Weiterlesen

Rohstoffe

Trump weitet Strafzölle gegen China aus: Ölpreise unter Druck!

Energie: Die Ölpreise reagieren auf die neue Runde von Strafzöllen zwischen den USA und China mit Abschlägen. Brent rutschte in der Nacht unter 78 USD je Barrel, nachdem es gestern in der Spitze noch knapp 79 USD erreicht hatte. WTI fiel unter 69 USD. US-Präsident Trump hat Strafzölle in Höhe von 10% auf chinesische Güter im Wert von 200 Mrd. USD verhängt. Diese werden am kommenden Montag wirksam....

Weiterlesen

Währungen

Das Problem der Forward Guidance

EUR: Gestern fanden Äußerungen von EZB-Direktor Benoit Coeure besondere Aufmerksamkeit: Wie sollte „Forward Guidance“ aussehen? So wie die Fed es macht, die uns mit ihrem berühmten „Dot-Plot“ verrät, welchen Zinsverlauf die einzelnen FOMC-Mitglieder erwarten? Coeure lehnt solch eine explizite Forward Guidance für Europas Währungshüter ab. Zu Recht, wie ich meine. Denn gerade die Erfahrung der Fed...

Weiterlesen