Märkte

Marktüberblick: Daimler-Gewinnwarnung belastet Automobilwerte

Am deutschen Aktienmarkt überwogen zum Wochenstart die negativen Vorzeichen. Die Anleger hielten sich angesichts des anstehenden G20-Gipfels mit Käufen zurück. Auch der im Juni auf den tiefsten Stand seit 2014 gefallene ifo-Geschäftsklimaindex lastete auf der Stimmung. Der DAX schloss 0,52 Prozent schwächer bei 12.275 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte verlor 0,12 Prozent auf 25.470 Punkte....

Weiterlesen

Aktien

Metro – wie weit trägt die Rally?

Die Metro-Aktie (WKN: BFB001) bewegt sich ausgehend vom zyklischen Tief aus dem Juli 2018 bei 10,02 EUR in einem intakten Aufwärtstrend. In den vergangenen Monaten hatte das Papier eine seitwärts gerichtete Korrekturphase unterhalb des Verlaufshochs bei 15,80 EUR durchlaufen. Dabei fungierte die steigende 200-Tage-Linie als wirksame Unterstützung. Am 14. Juni gelang der Ausbruch über die...

Weiterlesen

Indizes

DAX: anhaltende Verschnaufpause

Der DAX setzte gestern seine Konsolidierung des am 18. Juni bei 11.988 Punkten begonnenen Aufwärtsimpulses fort. Mit dem bereits in der ersten Handelsstunde erfolgten Rutsch unter den Support bei 12.291 Punkten trübte sich das kurzfristige Bild weiter ein. Bei geringer Abwärtsdynamik verzeichnete der Index kurz vor Handelsschluss ein 4-Tages-Tief bei 12.251 Punkten.

Der Weg des geringsten...

Weiterlesen

Rohstoffe

Gold steigt auf 6-Jahreshoch

Energie: Die Ölpreise geben am Morgen leicht nach, handeln aber weiterhin nicht weit entfernt von ihren gestern verzeichneten 3½-Wochenhochs. US-Präsident Trump hat als Reaktion auf den Drohnenabschuss und die Angriffe auf Öltanker neue Sanktionen gegen den Iran verhängt. Diese betreffen den geistlichen Führer, Ayatollah Khamenei, und andere führende Vetreter des iranischen Regimes. Trumps Wunsch...

Weiterlesen

Währungen

Trump legt bei Kritik an Fed nach

Der US Präsident legt immer wieder in seinen Sticheleien gegenüber der Fed nach. Abgesehen davon, dass sie nicht wisse, was sie tue, twittert er, dass sie sich wie ein „trotziges Kind“ verhalte, indem sie nicht die Zinsen senke, wenn es jetzt nötig sei. Manch einer wünscht sich wahrscheinlich, dass die Fed mit einem gepfefferten „jetzt erst recht nicht“ reagiert – beispielsweise, indem Fed Chair...

Weiterlesen