Märkte

Marktüberblick: Versorger stemmen sich gegen den Trend

Der deutsche Aktienmarkt wurde zum Wochenschluss von Konjunktursorgen stark belastet. Auslöser waren enttäuschende Einkaufsmanagerindizes für Deutschland und die Eurozone. Der entsprechende Indikator für das deutsche verarbeitende Gewerbe rutschte auf 44,7 Punkte und damit den niedrigsten Wert seit 2012. Zudem invertierte die Zinsstrukturkurve in den USA bezogen auf die Renditen der zehnjährigen...

Weiterlesen

Aktien

Marktidee: Bayer – Fortsetzung des Abwärtstrends

Die Bayer-Aktie (WKN: BAY001) hatte im April 2015 ein Rekordhoch bei 146,45 EUR markiert und war anschließend in einen Bärenmarkt übergegangen. Nach dem Erreichen eines zyklischen Tiefs im Mai 2016 bei 83,45 EUR startete ein Bullenmarkt, der bis auf ein im Juni 2017 gesehenes Hoch bei 123,90 EUR hinaufführte. Seither befinden sich längerfristig die Bären wieder am Ruder. Im Rahmen dieser zweiten...

Weiterlesen

Indizes

DAX Future: Longs geschlossen

In der vergangenen Woche haben der DAX-Future ca. 320 und der Euro Stoxx 50-Future ca. 80 Punkte verloren. Vor dem Hintergrund der verschlechterten Konjunkturdaten z.B. in Europa ist es zu einer Flucht in „sichere“ Staatsanleihen und einem deutlichen Absinken der Long-Bond-Renditen gekommen. Demggü. sorgte dies an den US-Aktienmärkten für eine Slowdown der Recovery-Stimmung, während in Europa die...

Weiterlesen

Rohstoffe

Rezessionssorgen drücken auf die Stimmung

Energie: Die Ölpreise stehen wegen einer Mischung aus Rezessionssorgen und schlechter Marktstimmung unter Druck (siehe auch Edelmetalle unten). Brent fällt im Zuge dessen auf 66,5 USD je Barrel, WTI unter 59 USD. Ein stärkerer Preisrückgang wird durch die ölmarktspezifischen Nachrichten verhindert. Diese deuten auf ein knapperes Angebot hin. So sind die US-Rohölvorräte zuletzt gegen den saisonalen...

Weiterlesen

Währungen

USD-Stärke: Warum nur?

USD: Mir scheint, dass taubenhafte Signale der US-Notenbank Fed am Dollar abperlen wie Tropfen an einer Lotus-Blüte. Schon
• ihre geldpolitische Kehrtwende im Januar und erst recht
• ihr letzte Woche verstärktes Signal, es mit Zinserhöhungen auf absehbare Zeit sein zu lassen und ihr letztes restriktives Instrument (die Reduktion der Bilanz) abzustellen,
konnten der US-Währung nur wenige Stunden etwas...

Weiterlesen