Märkte

US-Marktupdate: Micron liefert Umsatzwarnung

Zum Wochenstart büßte der marktbreite S&P 500 0,12 Prozent auf 4.140 Punkte ein. Es gab 318 Gewinner und 182 Verlierer. Der Volatilitätsindex VIX notierte 0,14 Punkte bei 21,29 Zählern höher. Stärkste Sektoren waren Immobilien (+0,73%) und Kommunikationsdienstleister (+0,58%). Kräftig abwärts ging es derweil für den Technologiesektor (-0,85%) nach enttäuschenden Zahlen des Chip-Konzerns Nvidia…

Weiterlesen

Aktien

Moderna – Fehlausbruch

Die Aktie des Corona-Impfstoffherstellers Moderna (WKN: A2N9D9) hatte ausgehend vom im Februar 2020 bei 17,91 USD verzeichneten Zwischentief dynamisch bis auf ein im August vergangenen Jahres bei 497,49 USD markiertes Allzeithoch ansteigen können. Seither dominierten die Bären das übergeordnete Chartbild. Sie drückten die Notierung bis zum Juni auf ein Tief bei 115,61 USD. Das Kursgeschehen…

Weiterlesen

Indizes

Dow Jones Industrial – Rückfall in die Range

Der Dow Jones Industrial probte gestern einen Ausbruch aus der etablierten mehrtägigen Handelsspanne und stieß bis auf ein 2-Monats-Hoch bei 33.110 Punkten vor. Dort einsetzende Gewinnmitnahmen drückten die Notierung jedoch wieder deutlich in die vorausgegangene Range zurück.

Das kurzfristige Chartbild ist nun leicht negativ aufgrund der gesehenen Bullenfalle. Nächster Support befindet sich bei…

Weiterlesen

Rohstoffe

Am Ölmarkt dominieren weiterhin die Nachfragesorgen

Die Rohöleinfuhren Chinas lagen im Juli nur leicht über dem im Juni verzeichneten 4-Jahrestief und damit 9,5% niedriger als im Vorjahresmonat. Sofern der inländische Verbrauch nicht spürbar anzieht oder wieder mehr Kraftstoffexporte erlaubt werden, dürften die Raffinerien kaum gewillt sein, mehr Rohöl zu importieren. Damit droht der zweite Jahresrückgang bei den chinesischen Rohölimporten in Folge…

Weiterlesen

Währungen

EUR/USD – Fortsetzungssignal

Das Währungspaar EUR/USD hatte im Januar 2021 ein zyklisches Mehrjahreshoch bei 1,2349 USD ausgebildet und bewegt sich hiervon ausgehend übergeordnet südwärts. Dieser Abwärtstrend beschleunigte sich ab dem Herbst und führte am 28. April dieses Jahres schließlich zur Unterschreitung des im März 2020 geformten zyklischen Tiefs bei 1,0633 USD. Zuletzt hatte die Notierung im mittelfristigen…

Weiterlesen