Märkte

US-Marktupdate: Disney vorbörslich gesucht

Die niedriger als erwartete Verbraucherpreisinflation im Juli animierte zur Wochenmitte die Anleger an der Wall Street zu Käufen. Der marktbreite S&P 500 sprang um 2,13 Prozent nach oben auf ein 3-Monats-Hoch bei 4.210 Punkten. Es gab 465 Gewinner und 36 Verlierer. Der Volatilitätsindex VIX sackte um 2,03 Punkte auf ein Mehrmonatstief bei 19,74 Zähler ab. Alle Sektorenindizes konnten zulegen. Am…

Weiterlesen

Aktien

JPMorgan – Lücken im Test

Die Aktie von JPMorgan Chase (WKN: 850628) hatte im Rahmen des langjährigen Bullenmarktes im vergangenen Oktober ein Rekordhoch bei 172,96 USD markiert. Hiervon ausgehend etablierte sie einen mittelfristigen Abwärtstrend, der weiterhin intakt ist. Im als Unterstützung fungierenden Bereich der Kurslücke vom 9. November 2020 (105,00-110,35 USD) markierte der Wert im Juli ein 2-Jahres-Tief bei 106,06…

Weiterlesen

Indizes

Nasdaq 100 – Trendlinie im Fokus

Der Nasdaq 100 markierte am Montag ein Rallyhoch bei 13.395 Punkten und vollzog anschließend einen Rücksetzer auf eine zuvor gebrochene Abwärtstrendlinie. Darüber konnte er sich am Dienstag stabilisieren und ein Tief bei 12.946 Punkten ausbilden. Gestern sprang der Index zur Eröffnung deutlich nach oben und erreichte im späten Handel die zuvor deckelnde Abwärtstrendlinie vom Hoch im Dezember. Er…

Weiterlesen

Rohstoffe

Am Ölmarkt dominieren weiterhin die Nachfragesorgen

Die Rohöleinfuhren Chinas lagen im Juli nur leicht über dem im Juni verzeichneten 4-Jahrestief und damit 9,5% niedriger als im Vorjahresmonat. Sofern der inländische Verbrauch nicht spürbar anzieht oder wieder mehr Kraftstoffexporte erlaubt werden, dürften die Raffinerien kaum gewillt sein, mehr Rohöl zu importieren. Damit droht der zweite Jahresrückgang bei den chinesischen Rohölimporten in Folge…

Weiterlesen

Währungen

EUR/USD – zweite Erholungswelle

Das Währungspaar EUR/USD hatte im Januar 2021 ein zyklisches Mehrjahreshoch bei 1,2349 USD ausgebildet und bewegt sich hiervon ausgehend übergeordnet südwärts. Dieser Abwärtstrend beschleunigte sich ab dem Herbst und führte am 28. April dieses Jahres schließlich zur Unterschreitung des im März 2020 geformten zyklischen Tiefs bei 1,0633 USD. Zuletzt hatte die Notierung im Juli im Bereich einer…

Weiterlesen