Rohstoffe

Verschnaufpause oder Korrektur bei Gold und Silber?

Energie: Stimmung am Ölmarkt trotz guter Nachrichten eingetrübt

Licht und Schatten wechseln sich am Ölmarkt fast im Tagesrhythmus ab. Eigentlich sind die jüngsten Nachrichten unterstützend, doch die Stimmung hat sich angesichts der Spannungen zwischen China und den USA eingetrübt, weshalb die Ölpreise wieder unter Abgabedruck stehen. China hat im Juli mit 51,3 Mio. Tonnen bzw. über 12 Mio. Barrel…

Weiterlesen

Preisanstieg bei Gold und Silber wird exzessiv

Energie: Brent macht Verluste seit dem Start der Pandemie wett

Der Brentölpreis ist gestern auf ein 5-Monatshoch von 46 USD je Barrel gestiegen und hat damit sämtliche Verluste infolge der Corona-Krise und des Preiskriegs innerhalb der OPEC+ wettgemacht. Der Preis war zwar schon vor März wegen schwacher Konjunkturdaten unter Druck gewesen. Der Rückgang hatte sich jedoch beschleunigt, als Russland…

Weiterlesen

Gold knackt 2.000 USD-Marke

Energie: Ölpreis nicht durch Ängste, sondern durch Optimismus gestützt

Der gestrige Handel am Ölmarkt verlief nach dem gleichen Muster wie am Vortag: Nach einem schwachen Start drehten die Ölpreise mit der Eröffnung der US-Märkte stark ins Plus und sind von ihren Tagestiefs um jeweils 4% gestiegen. Einige Marktbeobachter führen den Preisanstieg auf die Explosion im Beiruter Hafen zurück. Wir halten…

Weiterlesen

Rohstoffpreise zeigen Stärke

Energie: Anlegeroptimismus beflügelt den Ölpreis

Nach dem schwachen Handelsstart haben sich die Ölpreise um über 3% erholen können. Ausschlaggebend war der größere Anlegeroptimismus nach den besseren Wirtschaftsdaten, der die Aktienmärkte in die Höhe trieb. Das fundamentale Umfeld bleibt dagegen nach wie vor schwierig, wobei die steigende Produktion der OPEC+ auf eine schwache Nachfrage trifft. Die…

Weiterlesen

Neue Rekordhochs bei Gold

Energie: Am Ömarkt droht ein erneuter Angebotsüberschuss

Zum Wochenbeginn geben die Ölpreise leicht nach, wobei der WTI-Ölpreis auf 40 USD je Barrel fällt und der Brentölpreis noch knapp über 43 USD handelt. Zuletzt überwiegen die Sorgen vor einer Überversorgung, weil die seit dem Wochenende geltende Angebotserhöhung der OPEC und ihrer Alliierten auf eine anhaltend schwache Nachfrage trifft. Denn…

Weiterlesen

Starke Preisschwankungen bei den Rohstoffen

Energie: Am Ölmarkt nehmen die Risiken zu

Zwar handeln die Ölpreise heute wieder in ihren jeweiligen Seitwärtsbändern der letzten Wochen – WTI um 40 USD, Brent um 43 USD je Barrel. Doch sind sie im gestrigen Handelsverlauf zwischenzeitlich um fast 6% gefallen, bevor sie sich genauso schnell wieder erholten. Erneut wurde der Ölmarkt vor allem durch die Bewegungen am Aktien- und Devisenmarkt…

Weiterlesen

Gold ist derzeit mehr Anlage- als Schmuckmetall

Energie: (Abwärts-)Risiken für den Ölpreis

Der massive Abbau der Rohölbestände in den USA – das US-Energieministerium hat einen Rückgang um 10,6 Mio. Barrel berichtet – hat die Ölpreise unterstützt. Dies war wohl einem Rückgang der Rohölimporte auf den tiefsten Stand seit April bei gleichzeitigem Anstieg der Exporte geschuldet. Die Benzinnachfrage hat sich wieder erholt, auch wenn sie weiter rund…

Weiterlesen

Starke Preisbewegungen bei Gold und Silber

Energie: Ölpreise fallen in ihre Seitwärtstrends zurück

Die Preise von WTI und Brent sind nach ihrem Anstieg in der letzten Woche schnell wieder in ihre jeweiligen engen Handelskorridore zurückgekehrt. Es bleiben noch viele Risiken für die Ölpreise sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite. Man sollte nicht vergessen, dass die Preisstabilität vor allem massiven freiwilligen…

Weiterlesen

Verschnaufpause bei Gold und Silber

Energie: US-Dollar-Schwäche unterstützt den Ölpreis

Neben der guten Disziplin der OPEC+ dürften die Stützungsmaßnahmen der Regierungen und der Zentralbanken zur Ölpreiserholung seit Mai beigetragen haben. Doch während Erstere eher längerfristig die physische Nachfrage unterstützen, wirken sich die Maßnahmen der Zentralbanken unmittelbar auf die Vermögenspreise aus. Die beispiellose Ausweitung der…

Weiterlesen

Silber – Verschnaufpause voraus?

Der Silberpreis hatte im März ein Dekadentief bei 11,64 USD ausgebildet. Seither befinden sich die Bullen klar am Ruder. Im Rahmen der V-förmigen Rally hatte das Edelmetall zunächst alle relevanten gleitenden Durchschnittslinien überwinden können. Nach mehrwöchiger Seitwärtskonsolidierung gelang schließlich Mitte des Monats der nachhaltige Ausbruch über die kritische horizontale Widerstandszone…

Weiterlesen