Rohstoffe

Gold weiter unter Druck

Energie: Licht und Schatten am Ölmarkt

Die Ölpreise stehen heute weiter unter Abgabedruck, nachdem sie bereits am Freitag Federn gelassen hatten. Die Corona-bedingten Konjunkturängste, der stärkere US-Dollar und eine pessimistischere Anlegerstimmung tragen dazu bei, dass der Brentölpreis heute Morgen bei 54,5 USD je Barrel und damit rund 3 USD tiefer als am vergangenen Mittwoch notiert. Die höheren…

Weiterlesen

Rohstoffpreise von Biden-Plan unbeeindruckt

Energie: Wird die OPEC-Disziplin unter finanziellen Engpässen leiden?

Der Brentölpreis konnte seinen Anstieg in Richtung 60 USD gestern nicht fortsetzen und notiert heute Morgen mit 55,5 USD je Barrel rund 2 USD unter seinem 10-Monatshoch von Mittwoch. Zwar dürfte das gestern durch Biden veröffentlichte Konjunkturmaßnahmenpaket von 1,9 Bio. USD das Vertrauen der Märkte in die US-Konjunktur und die…

Weiterlesen

Immenser Rohstoffhunger Chinas im letzten Jahr

Energie: Fallende chinesische Rohölimporte mahnen zu Vorsicht

Im Dezember hat China mit 38,5 Mio. Tonnen bzw. umgerechnet 9,1 Mio. Barrel täglich so wenig Rohöl eingeführt wie seit September 2018 nicht mehr. Die Importe sind im Vergleich zum Vormonat um fast 18% bzw. um 15,4% zum Vorjahr gefallen. Nicht nur die schon ausgeschöpfte Importquote seitens einiger unabhängiger Raffinerien war für den…

Weiterlesen

Ölpreise weiter im Höhenflug

Energie: Ölpreise weiter im Höhenflug

Die Ölpreise setzen ihren Aufwärtstrend unvermindert fort. Heute steigt Brent erstmals seit mehr als zehn Monaten über 57 USD, WTI auf rund 54 USD je Barrel. In nur einer Woche sind die Ölpreise damit um fast 12% gestiegen. Ausschlaggebend dürfte vor allem die Entscheidung Saudi-Arabiens gewesen sein, seine Produktion in den kommenden beiden Monaten freiwillig…

Weiterlesen

Rohstoffpreise legen bereits wieder zu

Energie: Nur kurze Verschnaufpause beim Ölpreisanstieg

Nach einer kurzen Verschnaufpause steigen die Ölpreise wieder. Auf der Nachfrageseite wirken die Konjunkturhoffnungen und die massiven fiskalischen und finanziellen Stimuli der Regierungen unterstützend. Auf eine gute Nachfrage deuten daneben die Preiserhöhungen seitens Saudi-Arabiens und anderer Ölproduzenten für ihre Februar-Lieferungen hin.…

Weiterlesen

Gold stürzt ab

Energie: Erneute Nachfragesorgen am Ölmarkt

Die Ölpreise haben am Freitag jeweils Höchststände seit letztem Februar markiert. Dabei ist der Brentölpreis auf über 56 USD und der WTI fast auf 53 USD je Barrel gestiegen. Eine ausgelassene Anlegerstimmung im Hinblick auf die wahrscheinlichen umfangreichen fiskalischen Stimulusprogramme seitens der kommenden Regierung Biden und die freiwilligen…

Weiterlesen

Öl und Metalle weiter auf der Überholspur

Energie: Ölpreis vor kräftigem Wochenplus, Gasöl hinkt zurück

Brent verzeichnete am Morgen bei knapp 55 USD je Barrel ein neues 10½-Monatshoch. Die Ölpreise dürften damit die Woche mit einem satten Plus abschließen. Aktuell beläuft es sich bei Brent auf knapp 6% und wäre damit das stärkste seit Ende November. In den letzen zehn Handelswochen hat es zudem nur einen Wochenrückgang gegeben, der…

Weiterlesen

Ölpreise weiter im Aufwind

Energie: Ölpreise weiter im Aufwind, kräftiger Lagerabbau in den USA

Die Ölpreise setzen ihren Höhenflug fort. Brent steigt am Morgen auf knapp 55 USD je Barrel, WTI auf gut 51 USD. Noch immer sorgt die überraschend kräftige freiwillige Fördermengenkürzung Saudi-Arabiens für Rückenwind. Denn dadurch dürfte der Ölmarkt im ersten Quartal trotz einer wegen der verschärften Mobilitätseinschränkungen in…

Weiterlesen

Preisjagd vieler Rohstoffe

Energie: Ölpreise nach freiwilliger Produktionskürzung Saudi-Arabiens auf 10-Monatshoch

Die OPEC+ hat sich gestern darauf verständigt, die Produktionsmenge im Februar weitgehend beizubehalten. Damit konnte sich Russland nicht durchsetzen, das für eine weitere Anhebung um 500 Tsd. Barrel pro Tag plädiert hatte. In den letzten Monaten hatte Russland sein Produktionsziel auch so wiederholt, wenn auch…

Weiterlesen

Gold und Silber zu Jahresbeginn stark gefragt

Energie: Die OPEC+ berät weiter…

Nach dem starken Auftakt gestern Morgen haben die Ölpreise spürbar nachgegeben: Brentöl fiel um fast 2 USD zurück. Neben der allgemein gestiegenen Risikoaversion, die auch die Aktienmärkte unter Druck setzte, belastet die gestrige ergebnislose “OPEC+”-Sitzung die Preise. Die Mehrheit der Länder unter Führung von Saudi-Arabien will zwar die Produktion im Februar…

Weiterlesen