Rohstoffe

OPEC+ hält an Produktionskürzungen fest

Energie: Die Ölpreise starten mit deutlichen Zugewinnen in die neue Handelswoche. Brent legt um gut 1 USD auf 73,4 USD je Barrel zu. Auslöser waren Kommentare des saudi-arabischen Energieministers al-Falih am Rande eines Treffens von Ministern der an den Produktionskürzungen beteiligten Länder (OPEC+) gestern in Dschidda. Dieser hat Spekulationen auf eine kurzfristige Anhebung der Fördermenge...

Weiterlesen

Iran-Krise lässt Ölpreise steigen

Energie: Die Spannungen im Mittleren Osten ließen die Ölpreise gestern den dritten Tag in Folge steigen. Brent verteuerte sich auf 73,5 USD je Barrel und erreichte damit das höchste Niveau seit Ende April. Der saudi-arabische Vizeverteidigungsminister machte indirekt den Iran für die Anschläge auf Öleinrichtungen Anfang der Woche verantwortlich. Damit dürfte der Iran noch stärker in das Visier der...

Weiterlesen

Verhaltene Reaktion auf Verschiebung der US-Autozölle

Energie: Die zunehmenden Spannungen zwischen den USA und Iran geben den Ölpreisen nun offensichtlich doch Auftrieb. Die USA ziehen nicht dringend benötigtes Botschaftspersonal aus dem Irak ab, da sie offenbar Anschläge von pro-iranischen Milizen befürchten. Diese machen sie auch für die jüngsten Anschläge auf Öltanker und eine Ölpipeline in Saudi-Arabien verantwortlich. Brent steigt am Morgen auf...

Weiterlesen

Brent-Öl – Stabilisierung auf dem SMA200

Der Future-Preis für Brent-Öl hatte im vergangenen Oktober bei rund 87 USD ein 4-Jahres-Hoch markiert und begann anschließend einen dynamischen Abverkauf, der die Notierung bis zum Dezember auf ein Jahrestief bei rund 50 USD absacken ließ. Seither befindet sich das schwarze Gold im mittelfristigen Erholungstrend. Dabei konnte die 200-Tage-Linie Anfang April zurückerobert werden, bevor ausgehend...

Weiterlesen

Zunehmende Spannungen im Mittleren Osten

Energie: Neue Spannungen im Mittleren Osten und die von der OPEC bestätigte knappe Versorgungslage ließen die Ölpreise gestern merklich steigen. Der am Abend vom API berichtete unerwartet kräftige Anstieg der US-Rohölvorräte um 8,6 Mio. Barrel bremste den Preisanstieg aber vorerst aus. Die Nachrichtenlage spricht für weiter steigende Preise. Zwei Tage nach den Sabotageakten auf saudi-arabische...

Weiterlesen