Rohstoffe

OPEC+ macht vorerst weiter wir bisher

Energie: OPEC+ erhöht Ölproduktion weiter, lässt aber eine Hintertür offen

Die OPEC+ hat gestern überraschend entschieden, am ursprünglichen Plan einer Erhöhung der Ölproduktion im Januar um 400 Tausend Barrel pro Tag festzuhalten. Angesichts des starken Preisrückgangs seit Ende letzter Woche und des sich abzeichnenden deutlichen Überangebots im ersten Quartal 2022 war im Vorfeld auch von uns eher…

Weiterlesen

Ölpreise bleiben angeschlagen: Was macht die OPEC+?

Energie: Ölpreise bleiben angeschlagen, OPEC+ vor schwieriger Entscheidung

Die Ölpreise legen am Morgen rund 1,5% zu. Brent steigt auf 70 USD je Barrel, WTI auf 66,5 USD. Den Ölpreisen gelingt es aber weiterhin nicht, nach dem Einbruch seit Ende letzter Woche eine Erholungsbewegung hinzulegen, die länger als nur wenige Stunden anhält. Auch gestern folgte einem Anstieg um rund 3% in der ersten…

Weiterlesen

Endzeitstimmung am Ölmarkt

Energie: Ölpreise mit stärkstem Monatsverlust seit Pandemiebeginn

Die Talfahrt der Ölpreise setzte sich auch gestern fort. Zeitweise lagen die Preise rund 6% im Minus. Der seit heute bei Brent als Referenz geltende Februar-Terminkontrakt fiel gestern im Tief bis auf 68 USD. Der WTI-Ölpreis rutschte bis auf 64 USD je Barrel ab. Beide Ölpreise verzeichneten im November jeweils den stärksten…

Weiterlesen

Ölpreise erneut auf Talfahrt

Energie: Ölpreise erneut auf Talfahrt

Sowohl Brent als auch WTI geben am Morgen um mehr als 3% nach und rutschen unter die Tiefs vom Freitag. Bei Brent fällt der meistgehandelte und ab morgen auch nächstfällige Februar-Kontrakt fast auf 70 USD je Barrel. WTI rutscht auf gut 67 USD ab. Beides entspricht dem niedrigsten Niveau seit rund drei Monaten. Die Ölpreise stehen damit auch vor ihrem größten…

Weiterlesen

Ölpreise mit stärkstem Rückgang seit April 2020

Energie: Ölpreise mit stärkstem Rückgang seit April 2020

Die Ölpreise erlebten am Freitag einen Absturz, der dem Begriff „Black Friday“ in doppelter Hinsicht gerecht wurde. Zeitweise lagen die Preise 10 USD im Minus. Brent fiel im Tief bis auf gut 72 USD je Barrel, WTI auf 67,4 USD. Das entsprach dem niedrigsten Niveau seit Anfang September. Am Ende des Tages beliefen sich die Verluste im…

Weiterlesen

Ölpreise unter Druck

Energie: Ölpreise unter Druck, Details zur Freigabe der US-Ölreserven

Die Ölpreise stehen am Morgen stark unter Druck. Brent fällt um 5% auf 78 USD je Barrel, WTI gibt um 6% auf weniger als 74 USD nach. Dahinter stehen Sorgen vor einem beträchtlichen Überangebot Anfang 2022 wegen der bevorstehenden Freigabe der strategischen Ölreserven in den USA und anderen großen Verbrauchsländern sowie der…

Weiterlesen

Rohstoffe: Ampel schiebt den CO2-Preis auf ein neues Rekordhoch

Energie: OPEC+ in der Zwickmühle

Der Brentölpreis hat sich nach den starken Ausschlägen zu Wochenbeginn bei 82 USD je Barrel eingependelt. Nach der Bekanntgabe der Freigabe von Rohöl aus den strategischen Reserven seitens der USA und anderer großer Verbrauchsländer richtet sich nun der Fokus auf die mögliche Reaktion der OPEC+. Diese trifft sich am kommenden Donnerstag, um über die weitere…

Weiterlesen

Konzertierte Freigabe strategischer Ölreserven

Energie: USA geben 50 Millionen Barrel Rohöl aus ihren strategischen Reserven frei

Der Brentölpreis stieg gestern um mehr als 3% auf 82 USD je Barrel. WTI verteuerte sich um gut 2% auf 78,5 USD. Dieser Preisanstieg ist auf den ersten Blick erstaunlich. Schließlich hat die US-Regierung gestern bekannt gegeben, 50 Millionen Barrel Rohöl aus den strategischen Reserven freigeben zu wollen. Das…

Weiterlesen

Kräftemessen am Ölmarkt

Energie: Konflikt zwischen Ölverbrauchsländern und OPEC+

Die Ölpreise haben sich bislang nicht vom kräftigen Rückschlag in der letzten Woche erholt. Brent handelt bei 79 USD je Barrel, WTI bei 76 USD. Am Ölmarkt könnte es zu einem offenen Kräftemessen zwischen einigen großen Ölverbrauchsländern und den Ölproduzenten der OPEC+ kommen. Wie gut informierte Quellen berichten, könnten die USA schon…

Weiterlesen

Ölpreise auf Talfahrt

Energie: Ölpreise auf Talfahrt

Die Ölpreise stehen weiter unter Druck. Brent fiel in der Nacht auf 77,6 USD je Barrel und markierte damit das tiefste Niveau seit Anfang Oktober. Gleiches gilt für WTI mit weniger als 75 USD. Am Freitag gab Brent um knapp 3% nach. Bei WTI waren es wegen des Kontraktwechsels sogar noch etwas mehr. Im Wochenvergleich verlor Brent 4%, WTI knapp 6%. Damit verzeichneten…

Weiterlesen