Rohstoffe

China ist zurück

Energie: Der feste US-Dollar setzt die Ölpreise weiterhin unter Druck. Brent fällt unter die Marke von 65 USD je Barrel, WTI auf 61 USD je Barrel. Ein stärkerer Preisrückgang wird durch die gestern Abend veröffentlichten API-Lagerdaten verhindert. Demnach fielen die US-Rohöllagerbestände in der letzten Woche überraschend um 907 Tsd. Barrel. Die Rohölvorräte in Cushing gingen erneut kräftig um 2,6...

Weiterlesen

Fester US-Dollar sorgt für Gegenwind

Energie: Die Ölpreise können sich dem festen US-Dollar nicht entziehen und geben in der Folge merklich nach. Brent fällt auf 64,5 USD je Barrel, WTI auf 61 USD je Barrel. Solange der US-Dollar aufwertet, dürften die Ölpreise nachgeben, zumal auch die Fundamentaldaten eher für fallende Preise sprechen. Daran ändern auch die jüngsten Kommentare aus den Reihen der OPEC wenig. Nachdem schon...

Weiterlesen

Schwache Goldnachfrage in Indien zu Jahresbeginn

Energie: Die Ölpreise befinden sich weiter auf Erholungskurs. Brent kostet am Morgen 65,7 USD je Barrel, WTI 62,7 USD je Barrel. Die Preisdifferenz zwischen den beiden Ölsorten ist gleichzeitig auf das niedrigste Niveau seit sechs Monaten zusammengelaufen. Grund hierfür ist der kräftige Rückgang der Rohöllagerbestände in Cushing, dem Auslieferungspunkt für WTI (siehe TagesInfo Rohstoffe vom 15....

Weiterlesen

Ölpreise profitieren von geopolitischen Spannungen im Nahen Osten

Energie: Die Ölpreise starten mit leichten Zuwächsen in die neue Handelswoche und setzen damit ihre in der letzten Woche begonnene Erholung fort. Brent handelt bei 65 USD je Barrel, WTI bei 62 USD je Barrel. Für Rückenwind sorgen freundliche Aktienmärkte – der S&P 500 verzeichnete den stärksten Wochengewinn seit fünf Jahren – und geopolitische Spannungen im Nahen Osten. So hat der israelische...

Weiterlesen

Vor US-Inflationsdaten: Schwacher US-Dollar gibt Gold Aufwind!

Energie: Die Ölpreise fielen gestern zwischenzeitlich zurück auf die Tiefs von Ende letzter Woche, erholten sich dann aber wieder und gingen kaum verändert aus dem Handel. Brent handelt heute Morgen bei 62,5 USD je Barrel, WTI bei 59 USD je Barrel. Eine Preiserholung nach dem Absturz in der letzten Woche ist bislang ausgeblieben, was das Risiko eines weiteren Preisrückgangs erhöht. Die...

Weiterlesen