Rohstoffe

Was bringt der Nikolaus der OPEC?

Energie: Der Ölmarkt schaut heute gespannt nach Wien, wo sich die Delegierten der OPEC-Länder treffen, um über die Förderpolitik im nächsten Jahr zu entscheiden. Morgen kommen die verbündeten Nicht-OPEC-Länder einschließlich Russland hinzu (OPEC+). Vom Ausgang des 2-tägigen Treffens wird maßgeblich abhängen, welche Richtung die Ölpreise in den nächsten Monaten nehmen werden. Ein Komitee der OPEC+...

Weiterlesen

Gold: SMA 200 im Visier

Der Goldpreis hatte ausgehend vom im Dezember 2016 bei 1.123 USD markierten Korrekturtief einen Aufwärtstrend etabliert, der ihn bis zum Januar dieses Jahres in der Spitze bis auf 1.366 USD und damit in Rufweite zum im Juli 2016 gesehenen Hoch bei 1.375 USD beförderte. Anschließend kam es zu einer mittelfristig relevanten Top-Bildung, die mit dem Rutsch unter das Zwischentief bei 1.303 USD im Mai...

Weiterlesen

Kanadische Ölpreise steigen nach angekündigter Produktionskürzung deutlich

Energie: Die Ölpreise legen den zweiten Tag in Folge zu. Brent steigt am Morgen auf 62,5 USD je Barrel, WTI auf 53,7 USD. Den deutlichsten Sprung machten gestern die Ölpreise in Kanada. Western Canada Select verteuerte sich um 11 USD auf 33 USD je Barrel. Der Preisabschlag zu WTI verringerte sich daraufhin auf 20 USD je Barrel. Im Oktober lag dieser noch bei mehr als 50 USD. Die Ankündigung der...

Weiterlesen

Marktidee: WTI-Öl – Erholungsrally nach dem Crash!

Der Futures-Preis für Öl der US-Sorte WTI hatte im Februar 2016 ein Mehrjahrestief bei 26,05 USD ausgebildet. Die dort gestartete
zyklische Rally beförderte die Notierung bis auf ein am 3. Oktober dieses Jahres markiertes 4-Jahres-Hoch bei 76,90 USD. Seither
befindet sich das schwarze Gold in einer dynamischen Abwärtsbewegung, die crashartige Züge aufweist. Innerhalb von lediglich 41
Handelstagen...

Weiterlesen

TagesInfo Rohstoffe: Vorübergehende Waffenstillstand im Handelsstreit

Energie: Die Ölpreise legen zu Beginn der neuen Handelswoche um 5% zu. Brent steigt auf 62,5 USD je Barrel, WTI auf fast 54 USD je Barrel. Dazu trugen gleich mehrere Faktoren bei. Positiv ist die Verständigung der Präsidenten der USA und Chinas, Trump und Xi, auf dem G20-Gipfel (siehe Industriemetalle, Seite 2). Denn ein weiter eskalierender Handelskonflikt hätte auch die Ölnachfrage in den beiden...

Weiterlesen