Rohstoffe

Rohstoffe: Gold als sicherer Hafen gefragt

Energie: Risikoaversion setzt Ölpreise unter Druck

Die Ölpreise erlitten gestern den zweiten Rückschlag binnen weniger Tage. Vom Tageshoch im frühen Handel bei knapp 89 USD je Barrel rutschte Brent bis zum Abend auf 85 USD ab. Letztlich ging Brent bei 86,3 USD aus dem Handel, was einem Minus von knapp 2% entsprach. Bei WTI verlief die Preisentwicklung ähnlich. Die Ölpreise reagierten damit auf den…

Weiterlesen

Geopolitische Spannungen lassen Ölpreise steigen

Energie: Geopolitische Spannungen lassen Ölpreise steigen

Die Ölpreise beendeten die letzte Woche trotz des Rückgangs am Freitagmorgen mit dem fünften Wochengewinn in Folge. Schon am Freitag legten die Preise im Handelsverlauf wieder zu, was sich heute fortsetzt. Brent steigt am Morgen bis auf knapp 89 USD je Barrel, WTI auf 86 USD je Barrel und Gasöl auf 775 USD je Tonne. Damit rücken auch die…

Weiterlesen

Ölpreise fallen deutlich

Energie: Ölpreise fallen deutlich, erster Anstieg der US-Rohölvorräte seit acht Wochen

Die Ölpreise gerieten in der Nacht kräftig unter Druck. Brent fiel bis auf 85,7 USD je Barrel, nachdem gestern am frühen Abend mit 89,5 USD noch ein neuerliches 7-Jahreshoch verzeichnet wurde. WTI rutschte nach dem Kontraktwechsel bis auf 82,8 USD ab. Der Februar-Kontrakt markierte kurz vor seinem Auslaufen…

Weiterlesen

Platin – Rally trifft auf Hürde

Der Platinpreis war ausgehend vom im Jahr 2008 markierten Rekordhoch bei 2.273 USD im Rahmen eines ausgedehnten Bärenmarktes bis auf ein im März 2020 verzeichnetes Dekadentief bei 558 USD gefallen. Oberhalb dieser Marke konnte das Edelmetall einen langfristigen Boden ausbilden, der mit dem dynamischen Ausbruch über die Zone 1.000-1.040 USD im Herbst 2020 bestätigt wurde. Bis auf 1.339 USD…

Weiterlesen

Gold, Silber und Co: Preissprung bei Edelmetallen

Energie: IEA sieht Ölmarkt weiterhin reichlich versorgt

Die Internationale Energieagentur erhöhte ihre Prognose für die weltweite Ölnachfrage im laufenden Quartal entgegen der Aussage ihres Chefs von letzter Woche nicht. Das Nachfragewachstum in diesem Jahr sieht die IEA unverändert bei 3,3 Millionen Barrel pro Tag. Zwar spricht die IEA von einer angespannteren Marktbilanz, sie prognostiziert für…

Weiterlesen

Angebotssorgen am Ölmarkt reißen nicht ab

Energie: OPEC äußert sich zuversichtlich zum Ölmarkt

Der Brentölpreis stieg in der Nacht auf ein neues 7-Jahreshoch von 89 USD je Barrel. Gleiches gilt für WTI mit 87 USD. Auslöser war die Nachricht einer Explosion an einer Ölpipeline, durch die täglich bis zu 450 Tausend Barrel Rohöl von den Ölfeldern im Nordirak an den Mittelmeerhafen Ceyhan in der Türkei transportiert werden. Die Ursache für die…

Weiterlesen

Ölpreise auf 7-Jahreshoch

Energie: Ölpreise erreichen höchstes Niveau seit Oktober 2014

Die Preisrally am Ölmarkt setzt sich fort. Brent verteuert sich weiter und erreicht am Morgen mit 88 USD je Barrel das höchste Niveau seit Oktober 2014. Gleiches gilt für WTI, das auf 85,7 USD steigt. Marktteilnehmer führen den jüngsten Preisanstieg neben der schon seit einigen Tagen genannten Angebotsknappheit auf zunehmende…

Weiterlesen

Bullen am Ölmarkt geben weiter den Takt vor

Energie: Brent kratzt am 7-Jahreshoch

Die Ölpreise starten mit Zuwächsen in die neue Handelswoche, nachdem sie die letzte Woche mit dem vierten Wochengewinn in Folge abgeschlossen haben. Brent nähert sich damit dem Hoch vom Oktober 2018 bei 86,74 USD je Barrel. Ein Überschreiten dieses Niveaus würde den Preis auf ein 7-Jahreshoch steigen lassen. Dieses hat der Gasölpreis mit 760 USD je Tonne…

Weiterlesen

Chinesische Rohölimporte mit erstem Rückgang seit 20 Jahre

Energie: Neben Rohöl auch Gasöl kräftig gestiegen

Brent nähert sich am Morgen wieder der Marke von 85 USD je Barrel, nachdem der Preis gestern zwischenzeitlich unter 84 USD gefallen war. WTI steigt auf gut 82 USD und bleibt damit etwas hinter Brent zurück. Die Ölpreise verteidigen damit die Gewinne der letzten Tage und stehen vor dem vierten Wochengewinn in Folge. Das gab es zuletzt im Oktober…

Weiterlesen

Auf den Rohstoffmärkten bleibt die Stimmung ausgelassen

Energie: IEA sieht stärkere Ölnachfrage

Der Anstieg der Ölpreise setzte sich auch gestern fort. Brent stieg in der Spitze bis auf 85 USD je Barrel, WTI auf 83 USD je Barrel. Innerhalb von zwei Handelstagen hat sich Rohöl damit um rund 4 USD verteuert. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Plus auf 10%. Wichtigster Treiber sind externe Faktoren wie die allgemein positive Marktstimmung wegen…

Weiterlesen