Rohstoffe

Einigt sich die OPEC+ heute?

Energie: Ölmarkt nimmt (vorerst) belastende Faktoren nicht wahr

Ungeachtet der Uneinigkeiten innerhalb der OPEC+, belastender DOE-Lagerdaten und weiterer negativer Nachrichten von der Covid-19-Front sind die Ölpreise wieder gestiegen. Brent handelt heute Morgen bei 48 USD, WTI bei 45 USD je Barrel. Dies dürfte vor allem der ausgeprägten Schwäche des US-Dollar geschuldet sein, während fundamental…

Weiterlesen

Edelmetalle ziehen wieder nach oben

Energie: Überwiegend Risiken am Ölmarkt

OPEC-Kritiker sehen die Verzögerung der Entscheidung über die Produktionskürzungen zwar als Zeichen von Uneinigkeit und Schwäche, aber die Lage ist etwas komplexer. Denn den VAE, die aktuell als Hindernis für eine erneute Einigung angesehen werden, geht es anscheinend nicht um eigene Vorteile, sondern vielmehr um eine faire Verteilung der Last und eine…

Weiterlesen

Platin – zentrale Hürde im Visier

Der Platinpreis war ausgehend vom im Jahr 2008 markierten Rekordhoch bei 2.273 USD bis auf ein im März verzeichnetes Dekadentief bei 577 USD gefallen. Seither weist der mittelfristige Trend aufwärts. Nach dem Erreichen eines Hochs bei 1.009 USD startete die Notierung im August einen ausgedehnten Pullback an das Supportcluster aus 38,2%-Fibonacci-Retracement und 200-Tage-Linie. Die diesem…

Weiterlesen

Öl: OPEC-Treffen wird zur Hängepartie

Energie: OPEC+ verschiebt Entscheidung auf Donnerstag

Die Entscheidung der OPEC und ihrer Alliierten (OPEC+) über Produktionskürzungen wurde von heute auf Donnerstag verschoben. Es ist zwar klar, dass die (aktuell geltende) Vereinbarung einer Produktionserhöhung ab 1. Januar geändert werden muss. Denn man hat sich das Ausmaß der zweiten Covid-19-Welle auf der einen und das Tempo der libyschen…

Weiterlesen

Gold weiter auf Talfahrt

Energie: OPEC-Treffen im Fokus des Ölmarktes

Die Ölpreise kommen zu Wochenbeginn unter Druck und fallen um über 2%, wobei WTI auf 44,5 USD und Brent unter 47 USD je Barrel sinken. Obgleich das Makro-Umfeld mit einem schwachen US-Dollar und guten Wirtschaftsdaten aus China eher stützend wirkt, belasten ölspezifische Nachrichten: Zumindest im Vorfeld des heutigen Treffens konnten sich die OPEC und…

Weiterlesen

Längere Durststrecke bei Gold

Energie: Korrektur am Ölmarkt nach (vor-)schnellem Preissprung

Nach einer fulminanten Woche, in der die Ölpreise um über 10% zugelegt haben, wobei Brent erstmals seit März auf über 49 USD je Barrel stieg, korrigieren sie nun. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Ein leichter Rücksetzer am Aktienmarkt, anhaltend negative Rekorde in Bezug auf Covid-19, Geschäfts- und Mobilitätseinschränkungen sowie…

Weiterlesen

Weiter “risk-on” am Rohstoffmarkt

Energie: Brentölpreis zieht in Richtung 50 USD

Der Brentölpreis steigt mit 49 USD je Barrel auf den höchsten Stand seit Anfang März. Noch Anfang November notierte er unter 36 USD. Der Markt scheint durch die aktuelle Phase der Pandemie-bedingten Nachfrageschwäche hindurchzuschauen, wobei Konjunkturhoffnungen, ein angesichts der steigenden Aktienmärkte deutlich höherer Risikoappetit und ein…

Weiterlesen

Ölpreise kennen kein Halten

Energie: Ölpreis-Rally setzt sich fort

Wir haben in den letzten Wochen immer wieder auf die Risiken für den Ölpreis sowohl auf der Nachfrage- als auch auf der Angebotsseite hingewiesen. Umso überraschender ist der jüngste starke Preisanstieg, wobei der Brentölpreis mittlerweile stramm in Richtung 50 USD je Barrel zieht und heute Morgen schon fast 49 USD erreicht hat. Dabei hat die Terminkurve…

Weiterlesen

Gold schmiert ab

Energie: Positive Erwartungen treiben den Ölpreis weiter nach oben

Der Brentölpreis steigt heute mit 46,7 USD je Barrel auf den höchsten Stand seit dem Einbruch Anfang März. Optimisten gewinnen offenbar die Oberhand, zumal mittlerweile kaum ein Tag ohne Meldungen über erfolgreiche Impfstoff-Tests vergeht. Das steigert das Vertrauen des Marktes in eine schnelle Normalisierung der Wirtschaft und…

Weiterlesen

Gold – Ausdehnung der Korrektur

Der Goldpreis hatte Ende 2015 nach mehrjähriger Baisse ein Tief bei 1.046 USD markiert. Mit dem im Juni vergangenen Jahres erfolgten Ausbruch über die massive Widerstandszone bei 1.350-1.375 USD komplettierte die Notierung eine langfristige Bodenbildung. Im Juli dieses Jahres gelang schließlich die Überwindung des aus dem Jahr 2011 stammenden Rekordhochs bei 1.921 USD. Bis auf eine neue Bestmarke…

Weiterlesen