Währung

US-Dollar: Realitätscheck und Wohlfühlzone

Realitätscheck und Wohlfühlzone

Nach der Euphorie zu Wochenbeginn über einen möglichen Impfstoff tritt allmählich der Realitätscheck an den Märkten ein. Denn bis der Stoff zugelassen und in ausreichenden Mengen vorhanden sein wird, vergeht sicherlich noch einige Zeit. Selbst, wenn die Zukunft jetzt wieder rosiger aussieht: bis dahin müssen sich alle noch gedulden – Politiker, Bürger, Unternehmen, Investoren – und sich mit den aktuellen Gegebenheiten auseinandersetzen. Letztere sind für die Wirtschaften weltweit nicht so rosig, weshalb Notenbanken und Regierungen neue geld- und fiskalpolitische Maßnahmen erwägen. Wer wirtschaftlich im Endeffekt die Nase vorn haben wird, Impfstoff hin oder her, lässt sich dabei zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer sagen. Der neue US Präsident wird sicherlich ein neues Fiskalpaket auflegen, doch angesichts der Machtverhältnisse im Senat könnte es weniger groß werden, als gewünscht. Diesseits des Atlantiks geht derweil die Meldung nahezu unter, dass die EU einer internen Einigung zum EU-Haushalt und zum Wiederaufbaufonds näher gekommen ist, sodass die Hilfsgelder wie geplant in der ersten Jahreshälfte 2021 zur Verfügung stehen könnten. Prinzipiell eine gute Nachricht, die aber wenig Beachtung findet, da gleichzeitig die Chance auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik seitens der EZB im Dezember angesichts der europaweiten Lockdowns gestiegen ist. So verflüchtigt sich allmählich die erste Freude über die Chance eines Weges aus der Pandemie und macht sich Ernüchterung breit, dass wir alle, dies- und jenseits des Atlantiks, auf kurze Sicht erst noch mit großen Problemen zu kämpfen haben. Entsprechend ist EUR-USD wieder in seine Wohlfühlzone im Bereich von 1,18 zurückgekehrt.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB2EM9CallEUR/USDHebel: 7,7
SB2ESDPutEUR/USDHebel: 7,7
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Escape Room ohne Exit

Es scheint, als haben sich die Brexiteers rund um Boris Johnson allmählich in einen Escape Room manoeuvriert, in dem es keinen Exit gibt. Das House of Lords hat am Montagabend die Gesetzesvorlage (Binnenmarktgesetz) abgelehnt, die der Regierung Vertragsbruch gegenüber der EU trotz einer Einigung zum Brexit erlaubt hätte – in erster Linie in der Irland-Frage. Zwar kann das Oberhaus Gesetze nur hinauszögern und nicht wirklich verhindern, aber die deutliche Mehrheit gegen dies Gesetz zeigt, dass der Widerstand gegen die Vorgehensweise von Boris Johnsons Regierung wächst. Im Nachhinein sieht laut Umfragen auch mehr als die Hälfte der britischen Bevölkerung mittlerweile die Entscheidung zum Austritt 2016 als Fehler.

Konnte sich Johnson in seinen Bestrebungen “get Brexit done” aber zumindest lange Zeit der Unterstützung von Donald Trump und einem möglichen umfangreichen Abkommen mit den USA sicher sein, mischt der Wechsel im Weißen Haus die Karten jetzt wieder neu. Und nicht gerade zugunsten der britischen Regierung. Nordirland ist für Joe Biden ein empfindliches Thema, insbesondere da er sich ehemals für die Befriedung eingesetzt hatte. Die Einhaltung des dortigen Friedens hat er angeblich Johnson gegenüber in einem Telefonat gestern unterstrichen. Außerdem scheint er entgegen seinem Vorgänger eher ein Verfechter der Diplomatie, der Einigkeit und Zusammenarbeit zu sein, sodass er generell die Abspaltung Großbritanniens von Europa und das Verhalten der britischen Regierung kritisch sieht. Ein umfassendes Freihandelsabkommen mit den USA unter einem Präsident Biden dürfte entsprechend schwieriger werden. Das Leben spielt halt manchmal seltsam. Denn letztlich erhöht der Wechsel im Weißen Haus eher den Druck auf die britische Regierung, die Flucht nach vorne anzutreten und sich mangels solider Alternativen doch noch mit der EU zu einigen, um nicht einen harten Brexit (möglicherweise sogar “über die EU Grenzen hinaus”) zu riskieren. Vor diesem Hintergrund könnte ich die jüngsten Pfund-Gewinne nachvollziehen – neben der Erwartung, dass die britische Wirtschaft stark von einer Impfung profitieren würde. Trotzdem bleibe ich skeptisch: denn in der kurzen Zeit bis zum Jahresende wird kaum ein Abkommen mit der EU abgeschlossen werden können, dass in irgendeiner Weise dem nahekommt, was ein voller Zugang zum Binnenmarkt bedeutet. Dann hätte die britische Wirtschaft nicht nur die Folgen der Coronakrise zu stemmen, Impfstoff hin oder her, sondern auch noch die Unannehmlichkeiten eines weniger freien Handels im Vergleich zur Übergangszeit. Wirklich positiv stimmt mich das für das Pfund nicht.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
CJ4VF0CallEUR/GBPHebel: 7,6
CJ4VHRPutEUR/GBPHebel: 7,6
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Aufatmen bei der SNB

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) wird Montag vermutlich aufgeatmet haben. Denn die Chance auf einen Impfstoff noch in diesem Jahr hat den Markt risikofreudiger gemacht und den Franken entsprechend deutlich abwerten lassen, sodass EUR-CHF jetzt im Bereich von 1,08 notiert. Die Sichteinlagen der heimischen Banken bei der SNB lassen vermuten, dass sie in den letzten Wochen und Monaten immer mal wieder das Händchen aufgehalten hat, wenn EUR-CHF ihrem Geschmack nach etwas zur sehr unter Abwärtsdruck kam. Kurse im Bereich von 1,08 dürften ihr also sehr zupass kommen. Hoffen wir mal für die SNB, dass die Meldung zu Wochenbeginn EUR-CHF in eine etwas höhere Handelsspanne katapultiert hat, sodass sie zukünftig weniger aktiv sein muss. Da aber die EZB zum Jahresende voraussichtlich noch einmal expansiver werden und damit den Euro unter Abwärtsdruck bringen wird, dürfte die SNB noch nicht aus dem Schneider sein. Die SNB kann Aufatmen, aber sie kann nicht unaufmerksam werden.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
CJ95Z1CallEUR/CHFHebel: 7,5
CJ4QJZPutEUR/CHFHebel: 7,5
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.