Aktie

Thyssenkrupp – zweite Welle unterwegs?

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Aktie von Thyssenkrupp (WKN: 750000) hatte unterhalb des Mehrjahreshochs vom Juli 2017 bei 27,07 EUR eine langfristige Topbildung vollzogen und befindet sich seither in einem intakten übergeordneten Abwärtstrend. Ausgehend vom im März markierten Rekordtief bei 3,28 EUR, initiierte das Papier eine Erholungsrally, die weiterhin intakt ist. Nach dem Erreichen eines 3-Monats-Hochs bei 7,94 EUR startete eine durch eine Bearish-Engulfing-Tageskerze eingeleitete Abwärtskorrektur. Mit der gestrigen Kursschwäche steigt die Wahrscheinlichkeit für eine zweite Abwärtswelle deutlich an. Bestätigt würde dieses Szenario mit einem Tagesschluss unterhalb der aktuellen Supportzone 6,37/6,42 EUR. Potenzielle nächste Abwärtsziele lauten dann 5,88/5,95 EUR, 5,68 EUR und 5,48 EUR. Darunter würde sich das mittelfristige technische Bild eintrüben mit möglichem nächstem Ziel bei 4,42/4,71 EUR. Prozyklische Signale für eine Beendigung der laufenden Korrekturphase entstünden mit einem dynamischen Anstieg über die beiden nächsten Hürden bei 6,89 EUR und vor allem 7,25 EUR. Im Erfolgsfall würde eine Ausdehnung des mehrmonatigen Aufwärtstrends in Richtung 7,94 EUR und 8,55-9,25 EUR indiziert. Erst mit einem nachhaltigen Anstieg über die letztgenannte Zone würde sich das bearishe langfristige Bild leicht aufhellen.

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
CL97L0CallThyssen KruppHebel: 3,0
SB9H0SPutThyssen KruppHebel: 3,9
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.