Top Charts

Technische Analyse Spezial: Der Charme der All-Time-Highs

Durch den börsenfreundlichen US-Wahlausgang und die Nachrichtenlage rund um die Corona-Pandemie hat sich die Situation an den internationalen Aktienmärkten deutlich verbessert. Begleitet von der weiterhin ultralockeren Geldpolitik kommt es bei einigen wichtigen Aktienindizes bereits zu neuen Jahreshochs bzw. Allzeithochs. Mit Blick auf die Sektoren läuft der Rücktausch von den vorherigen Corona-Krisengewinner- in die vorherigen Corona-Krisenverlierersektoren, wobei sich hier erst noch eine neue mittelfristige Balance finden muss. In dieser Marktphase gibt es zwei technische Grundstrategien für Neupositionierung. Einerseits Investments in Aktien, die vorher massive Kursverluste hinnehmen mussten und sich mittelfristig erholen sollten („gefallene Engel“). Andererseits bleiben technische Neuinvestments gerade in Titel, die zuletzt auf neue All-Time-Highs gestiegen sind und damit weiter steigende Kurs andeuten, im Fokus. Hier finden sich auf der aktuellen technischen Zu-Kaufliste Blue-Chips wie die deutsche Linde sowie aus Frankreich L’Oreal und LVMH. Im Bereich der mittelgroßen Aktien sind die deutsche Brenntag, die italienische Campari und die schwedische Volvo hervorzuheben.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

L’Oreal: Technischer (Zu-)Kauf

Die französische L’Oreal, die ein umfangreiches Sortiment an Kosmetika (Beispiele sind L’Oreal Paris,Maybelline New York und Garnier) produziert und weltweit vermarket und verkauft, ist sowohl im STOXX 50 als auch im EURO STOXX 50 enthalten. Dieser Titel ist ein klassischer technischer Marathonläufer (steht für Aktien in sehr langfristigen Aufwärtsbewegungen, die im Regelfall während einer Gesamtmarkthausse neue All-Time-Highs liefern). Die Kursentwicklung seit März 1980 teilt sich in nur drei technische Phase ein. Erstens die mehrjährige technische Bilderbuch-Hausse von März 1980 bis Dezember 2000 mit einem Kursanstieg von 0,84 EUR auf 95,2 EUR. Zweitens eine Seitwärtspendelbewegung zw. Dezember 2000 und Februar 2014 mit der Support-Zone um 46,0 EUR und der Resistance-Zone um 100,0 EUR. Drittens ein neuer technischer Hausse-Zyklus, der insgesamt im März 2009 bei 46,0 EUR startete und auch nach über 11 Jahren weiterhin intakt ist. Diese Hausse-Bewegung, dessen zentrale Hausse-Trendlinie bei ungefähr 230,0 EUR liegt, wurde auch in der Corona-Baisse am Gesamtmarkt (Februar/März 2020) verteidigt. Diese Hausse-Bewegung ist weiterhin ein Wechselspiel aus Investment-Kaufsignalen, Aufwärtsschüben und trendbestätigenden Konsolidierungen. Zuletzt ist die Aktie mit einem Investment-Kaufsignal aus der Konsolidierung direkt unterhalb von 300,0 EUR nach oben losgelaufen, sodass sich die technische Neubewertung fortsetzt. Da sich als nächstes, mittelfristiges Etappenziel der Bereich um 350,0 EUR andeutet, bleibt L’Oreal, die eine (Brutto-)Jahresdividendenrendite von 1,2 Prozent bietet, ein technischer (Zu-)Kauf.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB0CB4LongL'OrealFaktor: 8
SD06NGShortL'OrealFaktor: -8
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Linde: Technischer (Zu-)Kauf

Linde, deren Geschäftsschwerpunkt die Produktion, Vermarktung und der Verkauf von industriellen und medizinischen Gasen ist, befindet sich ebenfalls im Stoxx 50 und im Euro Stoxx 50. Aktuell ist Linde nach Marktkapitalisierung im Streubesitz die größte, deutsche Aktie. Seit dem Jahreswechsel 2018/2019 befindet sich der Titel, ausgehend von Kursen um 130,4 EUR, in einer Aufwärtsbewegung, die nur kurzfristig durch den Kursrutsch im Zusammenhang mit der Corona-Baisse unterbrochen war. Linde ist mit dem Kursanstieg von Mitte März 2020 bis zum Juli 2020 (von 130,4 bis 216,0 EUR ) in die alte Hausse-Bewegung zurückgekehrt. In den letzten Monaten kam es zu einer normalen technischen Korrektur (Kursrückgang von 216,0 auf 182,0 EUR). Da diese Korrektur einen trendbestätigenden Charakter nach oben aufwies, überrascht es nicht, dass Linde zuletzt wieder mit einem neuen Investment-Kaufsignal angesprungen und auf neue All-Time-Highs im Bereich um 225,0 EUR gestiegen ist. Da die technische Gesamtsituation eine Fortsetzung der Hausse andeutet und das neue, mittelfristige, technische Etappenziel um 240,0 EUR liegen sollte, bleibt Linde, die mittlerweile quartalsweise eine Dividende zahlen, ein technischer (Zu-)Kauf.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB0B5LLongLinde Faktor: 7
SD06NFShortLinde Faktor: -7
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Volvo AB – B: Technischer (Zu-)Kauf

Die schwedische Volvo mit ihren Volvo AB-B-Aktien, produziert und verkauft weltweit Lastwagen, Busse, Motoren und Baumaschienen. Die Aktie befindet sich seit November 1990 und Kursen um 6,3 SEK in einer Aufwärtsbewegung. Innerhalb dieser Bewegung war der Titel ab dem Jahreswechsel 2017/2018 unterhalb der Widerstandszone um 172 SEK in eine Seitwärtsbewegung hineingelaufen. Diese hatte aus übergeordneter, technischer Sicht einen trendbestätigenden Charakter nach oben. Ausgehend vom Corona-Baisse-Tief bei 95,0 SEK (März 2020) etablierte Volvo wieder einen neuen Aufwärtstrend. Dieser hat die Aktie zunächst an die Resistance-Zone um 172 SEK geführt. In den letzten Handelstagen ist der Titel dann mit einem neuen Investment-Kaufsignal (Verlassen der Seitwärtspendelbewegung nach oben) auf neue All-Time-Highs gestiegen, sodass die langfristige, seit 30 Jahren bestehende Hausse-Bewegung wieder aufgenommen wurde. Da die Gesamtsituation ein technisches Kurspotential bis in den Bereich um 215 SEK andeutet, stellt Volvo AB – B einen technischen (Zu-)Kauf dar. Auch wenn sich ein attraktives technisches Gesamtbild andeutet, sollte jede Volvo AB – B-Position mit einem strategischen Sicherungsstopp bei 165,0 SEK belegt werden.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB3UEHLongVolvo BFaktor: 8
SD06PYShortVolvo BFaktor: -8
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.