Top Charts

TecDAX: Weiterhin relative Stärke im (deutschen) Index-Vergleich

Der TecDAX enthält seit der Index-Reform im September 2018 auch die vier großen DAX-Tech-Titel. Als Konsequenz ist zwar die Korrelation zwischen TecDAX und DAX angestiegen, jedoch weist der TecDAX weiterhin eine (moderate) relative Stärke gegenüber dem DAX auf.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aus langfristiger technischer Sicht durchläuft der TecDAX seit März 2009 (Start: 400,2) einen intakten technischen Hausse-Zyklus. Seit Oktober 2011 (Start: 616,87) bildete der Index einen idealtypischen zentralen Hausse-Trend heraus, wobei das Hausse-Top bei 3.002,94 (Februar 2020) lag. Die langfristige relative Stärke des TecDAX im (deuschen) Index-Vergleich zeigt sich mit einem Hausse-Zyklus-Anstieg von +725% im Vergleich zum DAX mit +284%. Der aktuelle Kursrutsch führt aber auch den TecDAX dazu, dass der Hausse-Zyklus eine Pause macht. Hierbei stellt der Bereich von 2.330 – 2.376 eine langfristige Support-Zone dar. Aus mittelfristiger technischer Sicht startete hier (Jahreswechsel 2018/2019) ein beschleunigter Aufwärtstrendschub, der seit Mitte Februar 2020 (Start bei 3.302,94) – begleitet von Take-Profit- und Verkaufssignalen – in einen “High-Momentum-Abwärtstrend” umgeschlagen ist. Einerseits befindet sich der Index damit auch in einer technischen Zwischen-Baisse, andererseits liegt weiterhin eine moderate, aber stabile relative Stärke im (deutschen) Index-Vergleich vor. Hier sollte einkalkuliert werden, dass der Index im Laufe des H1 auch noch die Support-Zone (2.330 bis 2.376) testet. Bei einem Recovery in den kommenden Monaten sollte das technische Recovery-Potential nur (von unten) bis in die Nähe der bereits leicht fallenden 200-Tage-Line (zurzeit bei ca. 2.925) reichen. Aus kurzfristiger technischer Sicht befindet sich der TecDAX im “Corona-Baisse-Trend” (Start bei 3.302,94; Baisse-Trendlinie zurzeit bei 2.850). Durch den Kursrutsch der letzten Tage ist eine überverkaufte Lage entstanden. Vor diesem Hintergrund hat der Index am Support um 2.600 (ergibt sich aus dem Low im August 2019) eine Stabilisierungschance.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CL26Q1 Call TecDAX Hebel: 4,8
CL44FB Put TecDAX Hebel: 4,8
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.