Technische Analysen

TecDAX – Rallymodus intakt

Der TecDAX hatte im vergangenen September ein 18-Jahres-Hoch bei 3.050 Punkten markiert und war anschließend in eine deutliche Korrektur des langfristigen Aufwärtstrends übergegangen. Der Technologieindex rutschte dabei nachhaltig unter die 200-Tage-Linie und unterschritt am 27. Dezember die wichtige horizontale Unterstützung bei 2.406 Punkten, welche sich aus dem April-Tief ergab. Dies erwies sich jedoch als Fehlausbruch. Der Kurs konnte sich ausgehend von der knapp darunter befindlichen fallenden Unterstützungslinie entlang der letzten mittelfristigen Tiefpunkte deutlich erholen. Im Rahmen der bisher dreiwelligen Erholung gelang dabei ein nachhaltiger Anstieg über die vielbeachtete 200-Tage-Linie. Im gestrigen Handel konnte der Index dynamisch das 61,8%-Fibonacci-Retracement und eine aus dem vergangenen Jahr stammende horizontale Widerstandszone überqueren und ein 6-Monats-Hoch erzielen. Die Bullen bleiben damit am Ruder. Kurzfristig könnte jedoch die erreichte Rückkehrlinie des mittelfristigen Trendkanals Anlass für eine Konsolidierung bieten. Solange die Supportzone bei 2.697-2.724 Punkten nicht per Tagesschluss unterboten wird, bleibt das positive Chartbild erhalten und der mittelfristige Rallymodus intakt. Potenzielle nächste Kursziele auf der Oberseite lauten 2.863-2.891 Punkte und 2.923/2.927 Punkte. Darüber würde bereits wieder das Hoch bei 3.050 Punkten in den Fokus rücken. Nächster Support befindet sich bei 2.791 Punkten und 2.778 Punkten. Eine Verletzung der Unterstützungszone bei 2.697-2.724 Punkten würde für den Start einer ausgeprägten Korrekturphase sprechen. Mittelfristig bearishe Signale entstünden schließlich unter 2.608 Punkten und 2.455 Punkten.

Produktidee: Faktor-Zertifikate

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ28GB Long TecDAX-Future Faktor: 6
CJ28F0 Short TecDAX-Future Faktor: -6

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.