Technische Analysen

DAX-Future: In den Abwärtstrends

Zum Wochenauftakt setzt sich die bereits in den letzten Handelstagen eingetrübte Stimmung an den europ. Aktienmärkten weiter fort. Neben den Take-Profit- und Switch-Tendenzen besonders beim Stoxx Technologie (-1,8%; Trading-Verkaufssignal sorgt für Kursetablierung unterhalb der 200-Tage-Linie) verunsichern weiterhin die Kursverluste an den ital. Anleihemarkten (Rhetorik-Konfrontation zw. ital. Regierungsmitgliedern und der EU-Kommission). Deshalb überrascht es nicht, dass der Stoxx Banks (-1,4%; intakter Baisse-Trend und neue Jahreslows) unter Führung von ital. Banken wie Intesa Sanpaolo (-3,4%; intakte Baisse, neue Jahreslows) seine relative Schwäche fortsetzt. Die eingetrübte Marktbreite bei den europ. Blue-Chips (z.B. BASF (-0,8%) und Vodafone (-3,4%) mit neuen Jahres- und Baisse-Lows) signalisiert zunächst eine Fortsetzung dieser eingetrübten Stimmung.

Aus tech. Sicht befindet sich der DAX-Future seit Ende Mai ´18 (Start bei 13148) in einem Abwärtstrend, dessen Abwärtstrendlinie aktuell bei ca. 12370 liegt. Nach dem Zwischenlow bei 11846 (Anfang Sep. ´18; neue Support-Zone) etablierte der Future einen Recovery-Trend (von 11846 auf 12430). Diesen Recovery-Trend hat der Future zuletzt mit einem Trading-Take-Profit-Signal in einem neuen kurzfr. Abwärtstrend (kurzfr. Abwärtstrendlinie bei 12250) verlassen. Hier sollte einkalkuliert werden, dass der Future wieder die Support-Zone von 11848 – 11900 testet. Beim TecDAX-Future ist es zu einem übergeordneten Take-Profit-Signal gekommen, so dass ggü. dem TecDAX(-Future) zunächst eine defensive, tech. Haltung angebracht ist.

Produktidee: Faktor-Zertifikate

WKN Typ Basiswert Merkmale
CD4H0Z Long DAX-Future Dec 2018 Faktor: 5
CD4H19 Short DAX-Future Dec 2018 Faktor: -5

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.