Top Charts

Nikkei 225: Technische Recovery läuft aus

Der japanische Nikkei 225, ein Kursindex, hatte innerhalb seines technischen Hausse-Zykluses (Oktober 2008 – Oktober 2018; Kursanstieg: 6.695 – 24.448) einen Kursanstieg von ca. +250 Prozent (in lokaler Währung) erzielt. Einerseits lag eine ausgeprägte, relative Schwäche gegenüber dem S&P 500 (Kursindex; im Hausse-Zyklus ein Anstieg um +410%; in $) und dem Nasdaq-Composite-Index (Kursindex; Anstieg um ca. +677 Prozent; in US-Dollar) vor. Andererseits gab es aber eine langfristige relative Stärke gegenüber dem DAX (Performance-Index; Kursanstieg ca. +270 Prozent; in Euro) und dem EURO STOXX 50 (Kursindex; Anstieg von ca. +119; in Euro).

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aus langfristiger technischer Sicht hat der Nikkei 225 den technischen Haussse-Zyklus bereits seit Anfang 2018 in eine übergeordnete Seitwärtspendelbewegung unterhalb der gestaffelten Resistance-Zone von 24.130 – 24.448 verlassen. Diese Seitwärtspendelbewegung, die jetzt neu die Support-Zone um 16.358 aufweist, hatte eine obere “Kern-Trading-Zone” (Support-Zone: 20.400). Da der Index mitten in dieser übergeordneten Seitwärtspendelbewegung steckt, sollte es lange Zeit dauern, bevor es zu technischen Hinweise auf ein Verlassen (nach unten oder oben) geben wird. Aus mittelfristiger technischer Sicht hatte der Nikkei 225 – Start bei 24.115 (Januar 2020) – einen Baisse-Trend etabliert, der im März 2020 mit einem technischen Sell-off (Kurs um 16.358; Verlust: -32,2 Prozent) endet. Seitdem ist der Index nach oben umgeschlagen und befindet sich in einem technischen Recovey, wobei der Anstieg bis auf 20.400 (ca. +24,7 Prozent) bereits wieder den Charakter einer technischen Zwischen-Hausse liefert. Da das Recovery an Aufwärtsmomentum verliert, steht ein Sprung über die Resistance um 20.400 und damit eine Rückkehr in die obere Kern-Trading-Zone aktuell nicht an. Aus kurzfristiger technischer Sicht sollte nach dem Anstieg von 16.358 auf 20.400 die Etablierung eines Trading-Markt auf dem aktuellen Kursniveau zum Abbau der (kurzfristigen) überkauften Lage einkalkuliert werden.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
CL7279CallNikkei 225Hebel: 6,6
CL728UPutNikkei 225Hebel: 6,4
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.