Top Charts

Nikkei 225: Kurz, mittel, lang

Der Chart des Tages analysiert die technische Lage vom: Nikkei 225

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der japanische Nikkei 225 ist ein Kursindex, der die 225 führenden Aktien aus der “First Section” der Tokio Stock Exchange umfasst. Der Index startete am 16 Mai 1949 bei 176,21. Aus langfristiger technischer Sicht befindet sich der Index seit Oktober 2008 und einen Niveau von 6.994,9 in einem technischer Hausse-Zyklus. Hierbei konnte der Index mit seinem bisherigen Hausse-Zyklus-Top 24.448,07 (Oktober 2018) eine Zugewinn von 249,5% erzielen, so dass sich im internationalen Vergleich – besonders gegenüber den US-Aktienindizes – während dieses Hausse-Zykluses eine ausgeprägte, langfristige relative Schwäche ergeben hat. Innerhalb des Hausse-Zykluses ist der Nikkei 225 seit dem Q4 2017 in eine Seitwärtspendelbewegung (schwankungsintensiven Trading-Range) hineingelaufen. Diese wird durch die Support-Zone um 18.940 und eine gestaffelte Resistance-Zone (24.100 bis 24.500) begrenzt. Innerhalb des Hausse-Zykluses hat diese “zweijährige Konsolidierung” bisher einen trendbestätigenden Charakter (nach oben). Aus mittelfristiger technischer Sicht befindet sich der Nikkei 225 – innerhalb dieser zweijährigen Trading-Range – seit Dezember 2018 (Start bei 18.948) wieder in einem mittelfristigen Aufwärtstrend. Einerseits ist das technische Kursziel für 2019 (war 23.000 bzw. Hineinlaufen in den oberen Bereich der zweijährigen Trading-Range) erreicht. Andererseits fehlen aktuell die technischen Hinweise, dass der Index noch in 2019 einen nachhaltigen Versuch unternimmt, diese Trading-Range zu verlassen. Dies sollte in H1 2020 auf der technischen Tagesordnung stehen. Gelingt im neuen Jahr ein Investment-Kaufsignal (Sprung über die gestaffelte Resistance-Zone 24.100 – 24.500), so deutet sich ein weiteres, technisches Kurspotential bis 25.500 an. Aus kurzfristiger technischer Sicht hat der Nikkei 225 das letzte Kaufsignal (Verlassen der Konsolidierung im Umfeld der 200-Tage-Linie bei 21.500) abgearbeitet und durch den Kursanstieg der letzten Handelstage eine kurzfristig überkaufte Lage herausgebildet. Deshalb sollte ein Konsolidierung unterhalb der gestaffelten Resistance-Zone (24.100 – 24.500) einkalkuliert werden.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CU0JSQ Call Nikkei 225 Hebel: 6,3
CU3Y8R Put Nikkei 225 Hebel: 4,2
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.