Aktie

Microsoft – Verschnaufpause voraus?

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Aktie des Softwareriesen Microsoft (WKN: 870747) bewegt sich in einem intakten Aufwärtstrend. Vom Korrekturtief im Dezember 2018 bei 93,96 USD konnte sich der Kurs in der Spitze bereits mehr als verdoppeln. Im Rahmen einer Trendbeschleunigung in den vergangenen beiden Wochen brach die Notierung über die Rückkehrlinie des langfristigen Trendkanals aus und markierte am Dienstag ein Rekordhoch bei 190,70 USD. Dort formte der Anteilsschein auf Basis des Tagescharts eine bearish zu wertende Dark-Cloud-Cover-Kerze. Zugleich stellt sich die Lage in den markttechnischen Indikatoren extrem überkauft dar. Mit Blick auf den Wochenchart notiert beispielsweise der RSI-Indikator auf dem höchsten Niveau seit dem Jahr 1997. Eine deutlichere Verschnaufpause würde daher auf Sicht der kommenden Tage und Wochen nicht überraschen. Als mögliche Auffangzone fungiert der Bereich 171,95-176,31 USD. Solange sich die Notierung darüber halten kann, bleibt der beschleunigte Aufwärtstrend ungefährdet. Darunter (Tagesschlusskursbasis) müsste eine kräftigere Abwärtskorrektur in Richtung 160,20/163,00 USD eingeplant werden. Es bedarf eines Tagesschlusskurses über 190,70 USD, um das Kerzen-Warnsignal vom Dienstag zu negieren. In diesem Fall würde eine unmittelbare Fortsetzung der Rally indiziert.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ28N7 Long Microsoft Faktor: 8
CL1WP3 Short Microsoft Faktor: -8
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.