Technische Analysen

MDAX – Pullback oder mehr?

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der MDAX der mittelgroßen Werte bewegt sich in einem langfristigen Aufwärtstrend, der im vergangenen Dezember mit einem Ausbruch über das vor dem Corona-Crash markierte Rekordhoch bei 29.438 Punkten bestätigt wurde. Im Mai hatte der Index knapp oberhalb der Marke von 31.000 Punkten ein Korrekturtief ausgebildet. Hiervon ausgehend, schraubte sich der Kurs über eine steigende Eindämmungslinie entlang der vorausgegangenen beiden mittelfristigen Hochs bis auf eine neue historische Bestmarke bei 35.083 Punkten. Dort startete in der vergangenen Woche ein kurzfristiger Abwärtstrend, der sich gestern deutlich beschleunigte. Bis auf ein 6-Wochen-Tief bei 33.647 Punkten sackte die Notierung ab. Ausgehend von der dort befindlichen 50-Tage-Linie, konnte sich der Kurs bis zum Schluss erholen und oberhalb der überwundenen Eindämmungslinie bei derzeit 33.795 Punkten schließen. Rein preislich kann der laufende Rücksetzer noch als bloßer Pullback an diese Eindämmungslinie und die 50-Tage-Linie gewertet werden. Mit Blick auf die Dynamik des Abschwungs, das Handelsvolumen, die Saisonalität und die eingetrübten Indikatoren auf Wochenbasis sollte jedoch eine mittelfristige Ausdehnung der Korrekturphase eingeplant werden. Ein signifikanter Tagesschluss unter der aktuellen Supportzone bei 33.538-33.795 Punkten würde dieses bearishe Szenario bestätigen. Das potenzielle primäre Korrekturziel lautet in diesem Fall 32.584-32.721 Punkte mit Zwischenetappe bei 33.271/33.411 Punkten. Unterhalb von 32.584 Punkten würde die steigende 200-Tage-Linie bei aktuell 31.323 Punkten als wichtige Unterstützung in den charttechnischen Fokus rücken. Mit Blick auf die Oberseite bedarf es zur Aufhellung der kurzfristigen technischen Ausgangslage eines Anstieges per Tagesschluss über die Widerstandszone bei 34.365-34.535 Punkten. Darüber würde ein erneuter Vorstoß in Richtung Rekordhoch ermöglicht.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SD9CBPCallMDAXHebel: 10,3
SD61P8PutMDAXHebel: 24,7
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

So partizipieren Sie an der Wertentwicklung von CO2-Zertifikaten

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Diskussion über die globale Erderwärmung führt dabei immer wieder auf einen Hauptverursacher zurück: Kohlenstoffdioxid (CO2). Aber was ist CO2 genau, wie funktioniert der Handel mit Emissionsrechten und wie können Anleger in CO2-Zertifikate investieren? Hier lesen!