Top Charts

MDAX: Indexanpassungen noch in 2021

Im MDAX kann es im November 2021 aufgrund laufender Übernahmen gegebenenfalls zu außerordentlichen Indexanpassung kommen. Sollten die Free Float-Faktoren bei Hella oder Zooplus jeweils unter 10% sinken, würden die Titel eventuell noch im November 2021 aus dem MDAX genommen. Auf Basis aktueller Daten wären für Index-Anpassungen noch im November 2021 Deutsche Wohnen und Encavis die index-technisch besten Nachrücker. Bleiben die Free Floats der beiden Titel über 10,0%, ist mit einer Fast-Exit-Entnahme dieser beiden Werte zur MDAX-Quartalsanpassung im Dezember 2021 zu rechnen.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aktuelle MDAX 50-Schwellenwerte

Die Indexzusammensetzung des MDAX wird jedes Quartal überprüft. Änderungen werden dann zu den Verkettungsterminen (dritter Freitag im Quartalsverfallsmonat) in den Index eingearbeitet. Zwischen diesen Terminen kann es jedoch auch zu außerordentlichen Anpassungen kommen, falls ein bisheriger Titel bestimmte Mindestanforderungen für die Indexmitgliedschaft nicht mehr erfüllt. Eine zwingend notwendige Mindestanforderung an einen Indextitel ist, dass sein Free Float über 10,0% liegt. Sollte dies nicht mehr gegeben sein, wird der Titel außerordentlich (nach Bekanntgabe der Entnahme und dann zwei weiteren vollen Handelstagen) aus dem Index entnommen. Mit Blick auf die aktuellen Indextitel laufen bei Zooplus und bei Hella Übernahmen. Hier könnte es passieren, dass bereits im November 2021 der Free Float unter 10,0% sinkt. In diesem Falle würde eine außerordentliche Entnahme ausgelöst.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB297ELongMDAXFaktor: 3
SB294GShortMDAXFaktor: -3
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Sondersituation Hella

Im Rahmen eines Übernahmeangebots hat die französische Faurecia 79,5% zum Ende der verlängerten Annahmefrist (Ablauf war der 11.11.2021) an Hella (aktuelle MDAX-Gewicht: 1,0%; Position 47) übernommen. Zusätzlich hat sich der Investor Paul E. Singer 6,75% Stimmanteile gesichert. Damit dürfte der Free Float-Faktor von Hella unter der Annahme, dass auch der Anteil von Singer angerechnet wird auf Basis aktueller Daten ca. bei 0,1375 und weiterhin über 0,1000 liegen. Sollte der Free Float jedoch durch weitere Zukäufe eines Großaktionärs unter 10,0% fallen, würde eine außerordentliche MDAX-Entnahme ausgelöst. Wäre dies nicht der Fall, dürfte eine Fast-Exit-Entnahme im Dezember 2021 und der Abstieg von Hella in den SDAX anstehen.

Sondersituation Zooplus

Für Zooplus (aktuelles MDAX-Gewicht: 0,32%; Position 50) läuft bis inklusive des 22.11.2021 ein gemeinschaftliches Übernahmeangebot durch Hellman & Friedman und EQT. In der ersten Annahmefrist erreichte die Erwerbsgesellschaft von Zorro Bidco rund 82 Prozent. Sollte im Rahmen des verlängerten Übernahmeangebots der Free Float unter 10,0% sinken, würde Zooplus je nach Timing gegebenfalls Ende November 2021 (oder Anfang Dezember 2021) außerordentlich aus dem MDAX entnommen. Verbleibt der Free Float über 10,0% dürfte der Fast-Exit im Dezember 2021 und der Abstieg in den SDAX erfolgen.

Beste Nachrücker

Sollten Hella oder Zooplus außerordentlich den MDAX verlassen, wird in diesem Fall auf Basis der dann gültigen Selektionsliste der beste Nachrücker gesucht. Auf der aktuellen November 2021-Selektionsliste ist Deutsche Wohnen (Rang 71) der index-technisch beste Nachrücker. Deutsche Wohnen ist nach einer Erhöhung der Aktienanzahl im Nachklang der DAX-Entnahme im Oktober 2021 auf einen Free Float-Faktor von 0,1229 zurückgestiegen und kann sich daher wieder für eine MDAX-Aufnahme qualifizieren. Index-technisch zweitbester Gegenkandidat im November 2021 ist Encavis (Rang 89). Mit Blick auf eine erwartete Dezember-Anpassung sollte einkalkuliert werden, dass Encavis aufgrund der erhöhten Volatilitäten und der geringen Abstände bei der Free-Float-Marktkapitalisierung hinter Sixt SE und Shop Apotheke zurückfallen kann.

Erwartete MDAX-Gewichte

Deutsche Wohnen (erwartete Free Float-Marktkapitalisierung: €2,2 Milliarden) dürfte bei einem außerord MDAX-Aufstieg ein Indexgewicht von ca. 1,17% und Position 40 erreichen. Encavis (erwartete Free Float-Marktkapitalisierung: €1,9 Milliarden) würde bei 1,10% und Position 54 liegen.

Fazit

Mit Blick auf die kommenden Wochen dürfte es nicht überraschen, falls dem MDAX ein oder zwei Titel (Hella und Zooplus) aufgrund laufender Übernahmen außerordentlich verloren gehen. In diesem Fall haben die index-technisch besten Nachrücker Deutsche Wohnen, Encavis oder ab Dezember Sixt SE bzw. Shop Apotheke die besten MDAX-Einstiegschancen. Zwar würde dem MDAX mit Hella ein weiterer Titel aus dem Bereich Automobil-Zulieferer verloren gehen, jedoch würde sich die Qualität des MDAX als Benchmark kaum verändern, da die neuen MDAX-Werte bzw. Nachrücker mit Blick auf die Free Float-Marktkapitalisierung kaum kleiner sind, als die ausscheidenden Werte.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SF8D74CallSixtHebel: 4,1
SF816FPutSixtHebel: 5,6
SF7N4CCallShop Apotheke Europe NVHebel: 4,4
SD7VCPPutShop Apotheke Europe NVHebel: 4,6
SD7ZHACallEncavis AGHebel: 5,1
SD5UBXPutEncavis AGHebel: 5,0
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Space Economy: Wettlauf ins All

China landet auf dem Mond, die USA liebäugeln mit dem Mars und sogar Touristen kreisen mittlerweile schwerelos um unseren Planeten. Die Raumfahrt boomt wie nie zuvor und die Space Economy ist auf dem Weg zu einer Billionen-Industrie. Noch handelt es sich zwar um einen relativ jungen Markt, doch ist dieser außergewöhnlich innovations- und wachstumsstark. Erfahren Sie, welche Unternehmen besonders vom Raumfahrt-Boom profitieren und wie Anleger partizipieren können. Jetzt lesen!