Marktüberblick

Marktüberblick: Varta haussiert

Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich zum Wochenstart von seiner freundlichen Seite. Angetrieben wurde der Aufschwung von einer festen Wall Street. Diese profitierte von besser als erwarteten US-Konjunkturdaten. Der DAX schloss mit einem Plus von 1,18 Prozent bei 12.232 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte verbesserte sich um 0,18 Prozent auf 25.669 Punkte. Gegen den Trend büßte der TecDAX 0,47 Prozent auf 2.898 Zähler ein. In den drei Indizes gab es 65 Kursgewinner und 33 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 86 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX lag bei 121,3 Millionen Aktien (Vortag: 112,0) im Wert von 3,73 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 4,94). Stärkste Sektoren waren Banken und Rohstoffe. Am schwächsten tendierten Immobilienwerte und Einzelhandelstitel. Wirecard sprang an der DAX-Spitze um 154,49 Prozent nach oben. Händler verwiesen zur Begründung auf Eindeckungskäufe von zuvor Short-positionierten Marktteilnehmern. Deutsche Bank und Covestro legten dahinter um 3,65 und 2,97 Prozent zu. RWE notierte nach der Ausschüttung der Dividende 2,38 Prozent schwächer. Deutsche Wohnen und Beiersdorf büßten 1,13 respektive 0,78 Prozent ein. Varta haussierte im MDAX um 7,14 Prozent. Der Batteriehersteller konnte sich staatliche Fördermittel in Höhe von 300 Millionen EUR sichern.

An der Wall Street verabschiedete sich der Dow Jones Industrial dank kräftiger Kursgewinne bei der Boeing-Aktie mit einem Plus von 2,31 Prozent bei 25.596 Punkten aus dem Handel. Der technologielastige Nasdaq 100 legte um 1,13 Prozent auf 9.961 Zähler zu. 74 Prozent der Werte an der NYSE notierten zur Schlussglocke im Plus. Das Aufwärtsvolumen lag bei 86 Prozent. Es gab 46 neue 52-Wochen-Hochs und zwei neue Tiefs. Alle Sektorenindizes konnten zulegen. Am stärksten gesucht waren Industriewerte. Die Boeing-Aktie sprang um 14,40 Prozent nach oben. Hier spekulierten die Anleger auf eine mögliche Genehmigung eines ersten Testflugs der überarbeiteten 737 MAX nach dem weltweiten Flugverbot dieses Typs.

Am Devisenmarkt notierte der Dollar-Index gegen Ende des New Yorker Handels nahezu unverändert bei 97,51 Punkten. Der Euro wertete gegenüber allen anderen Hauptwährungen auf. EUR/USD kletterte um 0,18 Prozent auf 1,1238 USD. Auffällige Schwäche zeigten die klassischen sicheren Häfen Yen und Franken.

Der S&P GSCI Rohstoffindex zog um 2,02 Prozent auf 324,51 Punkte an. Brent-Öl verteuerte sich um 2,13 Prozent auf 41,80 USD. Der Preis für US-Erdgas haussierte um 10,30 Prozent auf 1,70 USD. Comex-Kupfer legte um 0,73 Prozent auf 2,70 USD zu. Gold verbesserte sich um 0,17 Prozent auf 1.783 USD (1.577 EUR). Silber fiel um 0,46 Prozent auf 18,09 USD.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,49 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen verbesserte sich bis zum Abend um einen Basispunkt auf minus 0,47 Prozent. Der Euro-Bund-Future endete nach zwischenzeitlicher Markierung eines Mehrwochenhochs 0,11 Prozent schwächer bei 176,49 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes notierte unverändert bei 0,64 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh nach besser als erwarteten chinesischen Einkaufsmanagerindizes auf breiter Front fester. Der MSCI Asia Pacific Index stieg um 1,26 Prozent auf 158,84 Punkte.

Heute stehen von der Makroseite der Chicagoer Einkaufsmanagerindex sowie der Index des Verbrauchervertrauens in den USA im Fokus. Bei Vonovia findet die virtuelle Hauptversammlung statt.

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB1P5NCallVarta Hebel: 5,3
CL252CPutVarta Hebel: 5,4
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.