Marktüberblick

Marktüberblick: Merck nach Prognoseanhebung gesucht

Der deutsche Aktienmarkt konnte sich am Tag der EZB-Entscheidung von einem schwachen Handelsstart erholen. Die Notenbank ließ ihre Zinsen wie erwartet unverändert. Das Volumen der monatlichen Anleihekäufe im Rahmen des Pandemieprogramms PEPP will sie im vierten Quartal geringfügig reduzieren. Der DAX schloss 0,08 Prozent fester bei 15.623 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte rückte um 0,49 Prozent auf 36.121 Punkte vor. Für den TecDAX ging es um 0,02 Prozent abwärts auf 3.935 Zähler. In den drei Indizes gab es 59 Gewinner und 38 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 54 Prozent. Stark gesucht waren die Sektoren Technologie (+1,24%) und Industrie (+1,20%). Am schwächsten tendierten Telekommunikationswerte (-1,25%). Merck KGaA sprang an der DAX-Spitze um 1,88 Prozent nach oben. Der Konzern erfreute die Anleger mit einer Anhebung der Prognose für den Bereich Life Sciences. Bayer sackte am anderen Indexende um 2,08 Prozent ab. Hier belasteten strengere Vorschriften zur Anwendung von Glyphosat in Deutschland.

An der Wall Street verabschiedete sich der Dow Jones Industrial den vierten Tag in Folge mit einem Abschlag von diesmal 0,43 Prozent bei 34.879 Punkten aus dem Handel. Der technologielastige Nasdaq 100 gab um 0,38 Prozent auf 15.561 Zähler nach. Kursgewinner und Verlierer hielten sich an der NYSE die Waage. Das Aufwärtsvolumen überwog mit 56 Prozent. 96 neuen 52-Wochen-Hochs standen 30 Tiefs gegenüber. Moderate Zugewinne konnten lediglich die Sektoren Finanzen, Energie und Rohstoffe verbuchen. Die größten Sektoren-Verlierer waren Immobilienwerte, HealthCare und nicht-zyklische Konsumwerte. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries sank um fünf Basispunkte auf 1,30 Prozent. WTI-Öl verbilligte sich nach den wöchentlichen Lagerbestandsdaten um 1,67 Prozent auf 68,14 USD. Neben einem geringer als erwarteten Rückgang der Rohölbestände belastete der Plan Chinas, erstmals einen Teil der strategischen Ölreserven mittels öffentlicher Auktionen in den Markt zu geben. Gold stieg um 0,36 Prozent auf 1.800 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,84 Prozent fester bei 206,36 Punkten. Besonders deutlich nach oben tendierten der Hang Seng Index in Hongkong und der Nikkei in Tokio. Der S&P Future notierte zuletzt 0,27 Prozent höher. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.644) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Juli-Daten zu den deutschen Verbraucherpreisen sowie den Erzeugerpreisen in den USA.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SF2Z3ALongMerck KGaAFaktor: 4
SD23R9ShortMerck KGaAFaktor: -4
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Smart denken – clever handeln: Haben Sie das Zeug zum “Trader 2021”?

Machen Sie mit beim große Börsenspiel Trader. Beweisen Sie Ihr Können an der Börse: Sie starten mit zwei fiktiven Depots, die jeweils mit 100.000 Euro Spielgeld ausgestattet sind. Ziel ist es, durch den Handel von Aktien, Optionsscheinen und Zertifikaten den höchsten Depotwert von allen Teilnehmern zu erreichen. Hauptpreis ist ein Jaguar I-PACE!

Jetzt anmelden!