Marktüberblick

Marktüberblick: Impfstoffhersteller vorbörslich unter Druck

Der marktbreite S&P 500 konnte gestern zwischenzeitlich deutlichere Zugewinne nicht über den Tag retten und verabschiedete sich noch mit einem dünnen Plus von 0,07 Prozent bei 4.168 Punkten aus dem Handel. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 büßte 0,30 Prozent auf 13.503 Zähler ein. Sowohl der ADP-Arbeitsmarktbericht als auch der ISM-Einkaufsmanagerindex für den Servicesektor kamen etwas schwächer als erwartet herein, was sich jedoch nicht auf das Kursgeschehen auswirkte. Die heute eine Stunde vor Handelsstart veröffentlichten wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fielen derweil mit 498.000 besser als prognostiziert aus. Experten hatten im Schnitt mit einem Stand von 527.000 nach zuvor 553.000 gerechnet. Mit Blick auf die Einzelwerte dürften sich die jüngsten Gewinnmitnahmen bei den Aktien der Coronavirus-Impfstoffhersteller heute beschleunigt fortsetzen. Nachdem zuvor schon entsprechende Gerüchte belastet hatten, erklärte die US-Handelsbeauftragte Katherine Tai, die Corona-Pandemie sei eine globale Krise, die außerordentliche Schritte erfordere. Daher wollten mehr als 100 WTO-Mitgliedsländer die Patente für die Impfstoffe aussetzen, damit diese von mehr Unternehmen in mehr Staaten hergestellt werden können. Die BioNTech-Aktie verliert derzeit im vorbörslichen Handel rund 11,3 Prozent. Die Pfizer-Aktie gibt vorbörslich 3,8 Prozent nach. Moderna-Papiere büßen 9,2 Prozent ein. Der Konzern legte daneben auch seine Quartalsbilanz vor, die dank den Corona-Impfstoffs erstmals einen Gewinn auswies. CureVac verliert vorbörslich 6,4 Prozent. Nach der Schlussglocke wird News Corp die Bilanz für das dritte Geschäftsquartal vorlegen. Der S&P 500 Future notierte zuletzt nahezu unverändert.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SD2Y3ULongBioNTech SEFaktor: 4
SD5K2KShortBioNTech SEFaktor: -4
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Positive Perspektiven für den deutschen Aktienmarkt

Trotz aller Risiken wie der Inflationsdebatte, Covid-19 oder hoher Bewertung, deretwegen es an den Aktienmärkten holprig werden könnte, ist der grundsätzliche Aufwärtstrend intakt. Lesen Sie hier, wie die weiteren Aussichten für den deutschen Aktienmarkt sind.