Marktüberblick

Marktüberblick: Bayer im Aufwind

Der deutsche Aktienmarkt stand zum Wochenstart unter Abgabedruck. Der DAX schloss 1,13 Prozent schwächer bei 15.768 Punkten. MDAX und TecDAX verbuchten Abgaben von 1,54 respektive 3,33 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 29 Gewinner und 69 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 56 Prozent. Der Volatilitätsindex VDAX-New stieg um 1,34 auf 20,04 Punkte und damit über die 200-Tage-Linie. Einzige Sektoren im Plus waren Versicherungen, Versorger und Automobile. Die deutlichsten Abschläge waren bei Technologiewerten, Einzelhandelswerten und Telekommunikationstiteln zu beobachten. Spitzenreiter im DAX war ohne Nachrichten Bayer mit einem Plus von 2,56 Prozent. Die Aktie überquerte damit die 200-Tage-Linie. FMC und die Mutter Fresenius SE kletterten dahinter um 2,05 und 1,98 Prozent. Sartorius sackte als Schlusslicht im Leitindex um 7,48 Prozent ab. HelloFresh und Brenntag notierten mit Abschlägen von 4,52 beziehungsweise 4,86 Prozent.

An der Wall Street konnten sich die Indizes bis zur Schlussglocke deutlich von ihren Tagestiefs absetzen. Der Dow Jones Industrial büßte am Ende nur noch 0,45 Prozent auf 36.069 Punkte ein. Dem von Technologiewerten geprägten Nasdaq 100 gelang sogar der Sprung in den positiven Bereich. Er endete mit einem Aufschlag von 0,14 Prozent bei 15.614 Zählern. 60 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im negativen Terrain. Das Abwärtsvolumen betrug ebenfalls 60 Prozent. Es gab 95 neue 52-Wochen-Hochs und 205 Tiefs. Einzige Sektoren im Plus waren HealthCare und Technologie. Die kräftigsten Abschläge verzeichneten Industriewerte und Rohstoffaktien. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries stieg um zwei Basispunkte auf 1,78 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,10 Prozent tiefer bei 192,98 Punkten. Der S&P Future notierte zuletzt 0,14 Prozent schwächer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.861) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute stehen keine marktbewegenden Konjunkturdaten auf der Agenda. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von About You Holding. Daneben stehen Delivery Hero und HelloFresh mit gestern Abend veröffentlichten Meldungen im Fokus. Delivery Hero hatte bekannt gegeben, mit einem Erreichen der Gewinnschwelle im Bereich Essenslieferungen im zweiten Halbjahr 2022 zu rechnen. HelloFresh meldete den Beschluss eines Aktienkaufprogramms über bis zu 250 Millionen EUR.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SF3EBMLongBayer AGFaktor: 4
SR8WEPShortBayer AGFaktor: -4
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Jahresausblick: 20 Trends für 2022

Nach dem ereignisreichen Jahr 2021 blicken Investoren erwartungsvoll auf 2022. Die Sorgen über die Corona-Variante Omikron, der Kurswechsel der US-Notenbank und die Unruhe am chinesischen Immobilienmarkt dürften weiter für Spannung sorgen. Starten Sie gut informiert ins neue Börsenjahr und erfahren Sie, welche 20 Trends die Märkte weltweit bewegen werden. Jetzt lesen!