Aktie

Marktidee: K+S – wie weit trägt der Aufschwung?

 

Die Aktie von K+S (WKN: KSAG88) hatte im Jahr 2008 ein Rekordhoch bei 97,35 EUR markiert und bewegt sich seither in einem langfristigen Bärenmarkt. Ein wichtiges Verlaufstief sah das Papier im Jahr 2013 bei 15,02 EUR. Die dort gestartete dreiwellige Zwischenhausse beförderte es bis auf 40,29 EUR, wo wieder der Pfad gen Süden eingeschlagen wurde. Im November konnte das erneut getestete Tief bei 15,02 EUR per Tagesschluss verteidigt werden. Zuletzt hellte sich das mittelfristige Chartbild auf. Im Rahmen des etablierten Erholungstrends gelang der Ausbruch über die 50-Tage-Linie und die beschleunigte Abwärtstrendlinie vom Zwischenhoch im August 2018. Im gestrigen Handel kletterte der Wert auf ein 8-Wochen-Hoch und erreichte das 23,6%-Fibonacci-Retracement der Abwärtswelle vom Mai 2018 sowie das 100%-Projektionsniveau der ersten Erholungswelle. Können dieses Widerstandscluster bei 17,22/17,26 EUR sowie die Rückkehrlinie des Erholungstrendkanals bei derzeit 17,49 EUR per Tagesschluss signifikant überwunden werden, würde eine Dynamisierung und deutliche Ausdehnung der Rally indiziert. Potenzielle nächste Ziele lauten dann 17,87 EUR und 18,51-18,91 EUR. Darüber würde der Bereich 19,48-20,23 EUR in den charttechnischen Blick rücken. Nächste Unterstützungen befinden sich bei 16,86 EUR und 15,81-16,19 EUR. Unterhalb der letztgenannten Zone entstünde ein deutliches Warnsignal für die Bullen. Unmittelbar bearish würde es schließlich wieder unter 14,97-15,20 EUR sowie unter 14,61 EUR. Dann wäre ein fortgesetzter Abverkauf in Richtung 13,51 EUR und eventuell 12,17 EUR einzuplanen.

 

Produktidee: Faktor-Zertifikate

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ237W Long K+S Faktor: 5
CJ23TY Short K+S Faktor: -5

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.