Aktie

Intel – vor dem Ausbruch?

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Aktie des Chipkonzerns Intel (WKN: 855681) hatte im Januar ein Mehrjahreshoch bei 69,29 USD markiert. Der anschließende Corona-Crash ließ die Notierung bis auf ein 9-Monats-Tief bei 43,63 USD einbrechen. Seither befindet sie sich im Erholungsmodus und konnte dabei die 200-Tage-Linie nachhaltig überwinden. Oberhalb dieses vielbeachteten gleitenden Durchschnitts und unterhalb des Erholungshochs bei 62,13 USD ging der Anteilsschein schließlich in eine mehrwöchige Seitwärtsbewegung über, die weiterhin intakt ist und bislang als symmetrisches Dreieck gewertet werden kann. Im gestrigen Handel testete er die obere Begrenzung der Range. Die 50-Tage-Linie konnte die 200-Tage-Linie von unten kreuzen („Golden Cross“). Um ein bullishes Anschlusssignal in der Preiskurve zu generieren, muss die Aktie nun die aktuelle Widerstandszone bei 61,77-62,13 USD per Tagesschluss überwinden. Dies begleitet von steigendem Handelsvolumen. Im Erfolgsfall stünden weitere Kursavancen in Richtung 64,04 USD (Kurslücke vom 24. Februar) und 68,09/69,29 USD auf der charttechnischen Agenda. Unterstützt ist der Wert derzeit als Nächstes bei 59,00/59,22 USD und 58,37 USD. Als kritisch ist die Supportzone bei 55,13-56,13 USD anzusehen. Deren nachhaltige Verletzung per Tagesschluss würde ein Verkaufssignal senden. Das potenzielle Ziel lautet dann 49,91 USD. Darunter wäre schließlich ein Wiedersehen mit dem Jahrestief bei 43,63 USD zu favorisieren.

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
CL7X05CallIntelHebel: 7,2
CL208WPutIntelHebel: 2,8
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.