Aktie

Infineon – Rally trifft auf Hürde

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Aktie des Halbleiterkonzerns Infineon (WKN: 623100) hatte nach dem Erreichen eines 16-Jahres-Hochs bei 25,76 EUR im Jahr 2016 einen langfristigen Abwärtstrend etabliert. Den Tiefpunkt dieser Baisse sah das Papier im März im Rahmen des Corona-Crashs bei 10,13 EUR. Seither bewegt sich der Wert in einem dynamischen Erholungstrend. Nach einer mehrwöchigen Konsolidierungsphase schwang sich der Kurs am Freitag begleitet von hohem Handelsvolumen auf ein 5-Monats-Hoch bei 23,00 EUR hinauf. Nach diesem bullishen Anschlusssignal richtet sich der charttechnische Fokus nun auf die aktuelle Ziel- und Widerstandszone bei 23,07/23,34 EUR. Ein nachhaltiger Ausbruch darüber würde das langfristige Bild deutlich aufhellen und potenzielle nächste Ziele bei 24,63/24,65 EUR und 25,76 EUR aktivieren. Mögliche Rücksetzer sollten nun idealerweise spätestens im Bereich 20,95-21,78 EUR auf Unterstützung treffen, um die positive Ausgangslage im kurzfristigen Zeitfenster nicht zu gefährden. Ein Rutsch unter 20,19 EUR würde für einen kräftigeren Pullback in Richtung 18,56/18,67 EUR sprechen. Dort befindet sich zugleich die mittelfristig kritische Unterstützungszone.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKNTypBasiswertMerkmale
CJ8GX9LongInfineonFaktor: 4
SR8WFAShortInfineonFaktor: -4
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.