Währung

Im Schatten des Handelskrieges

USD: Die Zinssenkung der Fed im Juli hat den US-Dollar nicht belastet. Im Gegenteil: Die US-Währung hat seitdem tendenziell aufgewertet. Wesentlicher Grund hierfür dürfte sein, dass der Dollar nach wie vor als sicherer Hafen gehandelt wird. Zumindest legt das seine Entwicklung der letzten Monaten nahe. So hatte er während der Eskalation im US-chinesischen Handelskrieg im Sommer aufgewertet und seitdem sich Peking und Washington wieder anzunähern scheinen, wertet er wieder ab. Angesichts der unmittelbar bevorstehenden nächsten Runde der Handelsgespräche ist die Wahrscheinlichkeit entsprechend groß, dass auch die Fed-Sitzung heute Abend keinen bleibenden Eindruck am Devisenmarkt hinterlassen wird.

Vorerst zumindest. Schließlich ist doch schwer vorstellbar, dass sich die US-Währung dauerhaft von der US-Geldpolitik abkoppeln kann. Insofern sind Hinweise der Fed auf ihre weitere Vorgehensweise heute Abend durchaus relevant für die USD-Wechselkurse, zwar nicht unbedingt für die kurze, aber sicherlich für die mittel- bis langfristige Sicht. Entscheidend ist nicht nur, ob und wie viele weitere Zinssenkungen sie in Aussicht stellt, sondern auch welche Gründe sie hierfür anführt. Die Konjunktur hat sich zugebenermaßen zuletzt etwas abgeschwächt. Doch von einem Einbruch der US-Wirtschaft kann nach wie vor nicht die Rede sein. Darüber hinaus hat die Inflation jüngst etwas stärker angezogen. Setzen die US-Notenbanker einen stärkeren Fokus auf die schwache Konjunktur und damit auf eine expansivere Geldpolitik, wäre dies ohne Frage ein schlechtes Zeichen für den Dollar.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CU2XLS Long EUR/USD Faktor: 10
CD910E Short EUR/USD Faktor: -10
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

AUD: Der australische Dollar dürfte seinen Aufwertungstrend der vergangenen Wochen vorerst beendet haben, nachdem der Gegenwind durch das vom Markt als taubenhaft aufgefasste RBA-Sitzungsprotokoll sowie pessimistischeren Stimmen in Bezug auf die nächste Runde der US-chinesischen Handelsgespräche zu groß wurden. Letztlich war es nur eine Frage der Zeit, bis dem Aussie die Luft ausgehen würde angesichts des noch immer ungelösten US-chinesischen Konflikts. Dieser bleibt aufgrund der engen wirtschaftlichen Beziehung Australiens zu China ein entscheidender Treiber der AUD-Wechselkurse. Interessant dabei ist, dass sich eine geringere Nachfrage aus China nach australischen Importgütern bisher nicht in dem Umfang realisiert hat wie noch zu Beginn des Jahres vermutlich befürchtet wurde. So zählten im letzten Quartal die Exporte sowie die öffentliche Nachfrage zu den wesentlichen Wachstumstreibern in Australien. Dagegen schwächelten die Investitionen und der private Konsum. Angesichts der nach wie vor schwachen chinesischen Konjunkturindikatoren und der Unsicherheit in Bezug auf die kommenden Handelsgespräche dürften sich AUD-Bullen dennoch vorerst eher zurückhalten. Selbst ein starker Arbeitsmarktbericht dürfte der australischen Währung morgen daher wohl keinen nachhaltigen Rückenwind verleihen.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ93DW Call EUR/AUD Hebel: 4,9
CU9L7X Put EUR/AUD Hebel: 4,8
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

GBP: Viele gehen nach wie vor davon aus, dass im Falle eines geordneten Brexits, die Bank of England ihre Zinsen graduell normalisieren wird. Dies würde das Pfund zusätzlich zu der Erleichterung über einen gütlichen Ausgang des Brexit-Dramas stützen. Angesichts des globalen Trends in Richtung einer lockeren Geldpolitik sind allerdings zunehmend Zweifel an diesem Szenario angebracht. Noch ist schließlich schwierig zu sagen, zu welchem Maß die jüngste Konjunkturschwäche jeweils auf die Brexit-Unsicherheit sowie den globalen Abschwung zurückzuführen ist. Die Doppelbelastung könnte die britische Wirtschaft zudem in den nächsten Monaten bereits derart stark belasten, dass die BoE doch zunächst eher eine Lockerung ihrer Geldpolitik ins Auge fassen muss. Vor diesem Hintergrund lohnt sich zwischendurch ein Blick auf die Konjunktur- und Inflationsentwicklung. So könnten schwache Preisdaten heute die mittel- bis langfristigen Zinserwartungen dämpfen und damit auch den Pfund-Ausblick trüben.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CU2XL6 Long EUR/GBP Faktor: 10
CV0V4A Short EUR/GBP Faktor: -10
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

HUF: Der Forint (HUF) hat in den letzten Tagen unterdurchschnittlich abgeschnitten. Als eine EM-Währung mit „High-Beta“-Status gab der HUF infolge des Ölpreisschocks nach. Darüber hinaus entwickelte er sich schlechter als Vergleichswährungen wie der polnische Zloty, nachdem die ungarische Zentralbank begann, im Rahmen unkonventioneller Lockerungsmaßnahmen ein neues Programm für den Kauf von Unternehmensanleihen aufzulegen. Die ersten Käufe unter dem jüngst eingeleiteten Bond Funding for Growth Scheme (BGS) erfolgten am Montag. Das Programm löst das Funding for Growth Scheme (FGS) ab, mit dem der Markt für Unternehmensanleihen ausgeweitet und die Finanzierungskosten des privaten Sektors gesenkt werden sollen. Das Programm wurde am 1. Juli angekündigt und beinhaltet Käufe von 300 Mrd. HUF. Da die Käufe Teil des QE-Programms sind, kommt dies einer geldpolitischen Lockerung gleich, obwohl die Inflation gleichzeitig über dem Ziel liegt. Der HUF gerät hierdurch unter Druck.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ6PS4 Call EUR/HUF Hebel: 4,7
CU93C8 Put EUR/HUF Hebel: 4,9
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.