Aktie

IBM – noch kein Befreiungsschlag

Die IBM-Aktie (WKN: 851399) bewegt sich ausgehend vom im Jahr 2013 bei 215,90 USD markierten Rekordhoch in einem ultralangfristigen Abwärtstrend. Im Rahmen des Corona-Crashs brach sie bis auf ein im März 2020 verzeichnetes 11-Jahres-Tief bei 90,56 USD ein. Die anschließende Rally endete im vergangenen Juni bei 152,84 USD. Es folgte ein Rücksetzer bis auf im November gesehene 114,56 USD. Am 20. April gelang dem Anteilsschein in Reaktion auf positiv aufgenommene Quartalszahlen der Sprung über die 200-Tage-Linie und die Abwärtstrendlinie vom Juni-Hoch. Er scheiterte jedoch nachfolgend an der Überwindung der Hürde bei 142,20 USD und initiierte anschließend einen Pullback an die 200-Tage-Linie. Diese bildet zusammen mit mehreren anderen Unterstützungsthemen ein bedeutendes Supportcluster, welches sich von 129,40 USD bis 133,30 USD erstreckt. Das kurzfristige technische Bias ist aktuell neutral. Ein Tagesschluss oberhalb des nächsten Widerstands bei 137,99 USD würde eine erneute Attacke auf die kritische Hürde bei 142,20 USD nahelegen. Deren nachhaltige Überwindung würde das mittelfristige Chartbild aufhellen und fortgesetzte Kursavancen in Richtung zunächst 146,00-147,50 USD wahrscheinlich machen. Darüber würde bereits die ultralangfristig entscheidende Widerstandszone bei 152,84-158,75 USD in den charttechnischen Fokus rücken. Mit Blick auf die Unterseite würde ein signifikanter Tagesschluss unter 129,40 USD den Bären einen technischen Vorteil verschaffen und das Risiko eines dynamischen Abverkaufs deutlich erhöhen. Ein Anschlussverkaufssignal entstünde unter 124,91 USD mit potenziellen Zielen bei 118,81 USD und 114,56 USD.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SF9UAACallIBMHebel: 7,2
SF24XXPutIBMHebel: 4,2
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Gold glänzt als sicherer Hafen und Inflationsschutz

Gold verzeichnete einen ausgesprochen guten Start in das Jahr 2022. Der Preis stieg im ersten Quartal um 6 Prozent, was dem stärksten Zuwachs seit dem zweiten Quartal 2020 und dem besten Jahresauftakt seit fünf Jahren entspricht.

Wie die weiteren Aussichten für das gelbe Edelmetall sind, lesen Sie in der Analyse.