Aktie

Generals Electric – Abwärtsrisiken

Die Aktie von General Electric (WKN: 851144) hatte seit dem im Juli 2016 verzeichneten zyklischen Hoch bei 31,71 USD einen dynamischen Abverkauf vollzogen. Bis auf ein im vergangenen Dezember markiertes 9-Jahres-Tief bei 6,40 USD stürzte die Notierung des einstmals nach Marktkapitalisierung wertvollsten börsennotierten Unternehmens der Welt ab. Das Finanzmarktkrisentief aus dem Jahr 2009 bei 5,51 USD wurde damit nahezu erreicht. Anschließend gelang es dem Papier einen mehrwöchigen Doppelboden auszubilden und eine mittelfristige Erholungsrally zu starten. Der Kursaufschwung führte bis an die fallende 200-Tage-Linie hinauf, die als wirksamer Widerstand fungierte. Die zuletzt stützende 50-Tage-Linie wurde zum Wochenstart deutlich unterschritten und droht nun ebenfalls gen Süden zu drehen. Auf der Unterseite testet der Anteilsschein aktuell die wichtige Supportzone bei 8,85-9,05 USD. Sollte diese nachhaltig per Tagesschluss verletzt werden, würde sich das mittelfristige Chartbild wieder deutlich eintrüben. Potenzielle nächste Ziele lauten dann 8,27 USD und 7,55/7,64 USD. Darunter wäre ein fortgesetzter Rutsch in Richtung 6,40 USD einzuplanen. Auf der Oberseite richtet sich der Fokus im Fall einer technischen Erholung auf die Widerstandszone 9,80-10,50 USD. Solange diese massive Hürde nicht nachhaltig überwunden wird, bleibt das Risiko eines anschließenden Rutsches unter den aktuellen Support und damit einer Machtübernahme der Bären sehr hoch. Unmittelbar bullish würde es erst wieder mit einem dynamischen Anstieg über 11,29 USD.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ3HDR Long General Electric Faktor: 5
CJ3HJM Short General Electric Faktor: -5
Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.