Aktie

Facebook – Fortsetzung der Rally

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Facebook-Aktie (WKN: A1JWVX) hatte im März ein Crash-Tief bei 137,10 USD ausgebildet und befindet sich seither in einer dynamischen Rally. Dabei konnte das Papier die alte Bestmarke vom Januar bei 224,20 USD signifikant überwinden und konsolidierte die Rally zuletzt über mehrere Tage hinweg im Dunstkreis einer steigenden Widerstandslinie. Der gestrige Kursschub beförderte den Wert schließlich begleitet von hohem Handelsvolumen und unter Ausbildung einer bullishen Tageskerze auf ein neues Rekordhoch. Potenzielle nächste Kursziele lassen sich nun bei 269,94 USD, 278,03 USD und 291-297 USD ausmachen. Mit Blick auf die Unterseite sollte die Aktie idealerweise im Falle eines Rücksetzers bei 253,50-255,85 USD auf Nachfrage treffen, um die bullishe Aussage des gestrigen Ausbruches nicht zu gefährden. Ein Rutsch unter 247,43 USD würde einen deutlicheren Pullback in Richtung 240-242 USD oder 234-237 USD wahrscheinlich machen. Das mittelfristige Chartbild würde sich erst unterhalb der Supportzone bei 224,20/226,90 USD eintrüben.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB01KNLongFacebookFaktor: 4
SB0QYPShortFacebookFaktor: -4
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.