Aktie

Facebook – Ausbruch auf neue Höhen

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Nach der Ausbildung eines Crash-Tiefs bei 137,10 USD im März vergangenen Jahres konnte die Facebook-Aktie (WKN: A1JWVX) ihren langfristigen Aufwärtstrend wieder aufnehmen. Bis auf ein im August verzeichnetes neues Rekordhoch bei 304,67 USD haussierte das Papier, bevor es in den Korrekturmodus überging. Diese seitwärts gerichtete Korrekturphase wurde auf der Unterseite durch die steigende 200-Tage-Linie begrenzt. Mit dem jüngsten Kursschub gelang schließlich am Montag der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch. Im Rahmen des damit bestätigten Aufwärtstrends lassen sich potenzielle nächste Ziele bei 321,14/327,80 USD, 342,08 USD und 365,21 USD ausmachen. Das kurzfristige Chartbild bleibt unmittelbar bullish, solange die nächste Supportzone bei 299,70-304,67 USD nicht signifikant unterschritten wird. Darunter würde eine Abwärtskorrektur in Richtung 291,04 USD und 274,03-277,75 USD signalisiert. Unterhalb der letztgenannten Zone würde das mittelfristige technische Bias von bullish auf neutral drehen.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB01KNLongFacebookFaktor: 4
SD22XJShortFacebookFaktor: -4
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Start in die Dividendensaison

Auch in diesem Jahr ist im Frühjahr die Zeit für Hauptversammlungen und so können sich viele Aktionäre über Ausschüttungen freuen. Lesen Sie hier, was Anleger von der kommenden Dividendensaison erwarten können.