Währung

Expansive Geldpolitik wohin man schaut

USD: Was will Shelton?

Schon im Sommer hatte US-Präsident Donald Trump angekündigt, Judy Shelton und Christopher Waller für das Board of Governors (BoG) der Fed zu nominieren. Nun ist die Nominierung offiziell. Waller ist klar dem Taubenlager zuzuordnen. Ansonsten ist er ein ziemlich konventioneller Kandidat. Bei Shelton sieht’s anders aus. Früher glühende Verfechterin des Goldstandards hat sie zuletzt Trumps Forderung nach aggressiveren Zinssenkungen zugestimmt. So fällt schwer, zu identifizieren, was sie eigentlich will, und es drängt sich der Verdacht auf, dass sie vor allem den BoG-Job will. Das ist keine gute Voraussetzung, die Unabhängigkeit der Fed gegen eine übergriffige Administration zu verteidigen. Ein Präsident kann das Nominierungsrecht auch nutzen, um die Unabhängigkeit der Fed zu unterminieren…

Den Devisenmarkt haben in den vergangenen Jahren Trumps Attacken auf die Fed weitgehend kaltgelassen. Das mag die richtige Reaktion gewesen sein, wenn’s weiterhin bei wütenden Tweets bleibt. Würden die Angriffe auf die Fed allerdings materiell, würde sich diese Haltung als fatal erweisen. Eine einzelne willfährige Gouverneurin wäre in diesem Sinn nicht “materiell”. Und für mehr fehlt dem Devisenmarkt wohl die Phantasie. Hoffen wir, dass das gut geht.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CU2XLS Long EUR/USD Faktor: 10
CU54YP Short EUR/USD Faktor: -10
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Chinas BIP birgt kaum Überraschungen

USD-CNY handelt nach der Unterzeichnung des Phase-1-Deals mehr oder weniger ruhig. Das macht Sinn, weil die Einzelheiten des Abkommens im Rahmen der Erwartungen lagen. Der Markt scheint sich bereits auf eine Pause vorbereitet zu haben, da sich das chinesische Neujahrsfest nähert.

Die heutige chinesische BIP-Meldung barg kaum Überraschungen. Die Wirtschaft wuchs 2019 um 6,1%, wobei das Wachstum des 4. Quartals 6,0% betrug. In negativer Hinsicht ist dies das schwächste Jahreswachstum seit fast drei Jahrzehnten. Bei einer positiven Betrachtung kann man jedoch auch argumentieren, dass es Anzeichen einer Wachstumsstabilisierung gibt. Die Industrieproduktion und die Anlageinvestitionen überraschten im letzten Monat des Jahres 2019 leicht positiv. Beides möchte ich nicht abstreiten, aber auf einen Datenpunkt hinweisen: Chinas Geburtenrate fiel im Jahr 2019 auf ein Rekordtief von 1,05%. Dies impliziert, dass die Erwerbsbevölkerung langfristig knapp werden könnte.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CU9PUB Call EUR/CNH Hebel: 5,3
CU8H2V Put EUR/CNH Hebel: 4,0
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.