Technische Analysen

EURO STOXX 50 Future: Quartalsverfall in der Kern-Trading-Zone

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

An den europäischen Aktienmärkten weiteten sich Im Nachklang des Fed-Zinsentscheids (lange Dauer der Nullzinspolitik im Fokus) die zur Wochenmitte angelaufenen Gewinnmitnahmen aus. Im Tagesverlauf zeigten sich erste Stabilisierungen nach Spekulationen über politische Annährungen für das nächste US-Stimulus-Paket. Unter den europäischen Sektoren waren unter anderem der STOXX Banks (-1,4%) und der STOXX Technology (-1,0%) unter den Tagesverlierern, während der defensive STOXX Health Care (+0,4%) kurzfristiger Switch-Gewinner war. In Summe setzt sich die Sektorrotationsphase bzw. Trading-Markt an den europäischen Aktienmärkten fort.

Aus technischer Sicht bewegt sich der EURO STOXX 50-Future – noch innerhalb der Recovery-Bewegung (Start: März 2020) – seit Ende Juli 2020 in einem Aufwärtsdreieck (untere Aufwärtstrendlinie bei 3.260 Punkten). In den letzten Wochen hat sich unterhalb der gestaffelten Resistance-Zone von 3.374 – 3.445 Punkten ein Trading-Markt im Umfeld der 10-Tage-Linie mit einer Kern-Trading-Zone von 3.232 bis 3.348 Punkten herausgebildet. In diesem Bereich sollte es auch zum Settlement bzw. des Quartalsverfalls kommen. Gute technische Hinweise auf eine Kurstendenzaufnahme vor dem Wochenende liegen nicht vor. Deshalb bleibt der konservative Verkauf von November-EURO STOXX 50-Puts, Basis 2650 als Yield-Enhancement-Strategie interessant.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB26T3LongEURO STOXX 50Faktor: 5
SB26UBShortEURO STOXX 50Faktor: -5
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.