Technische Analysen

EURO Stoxx 50-Future: Konsolidierungsausweitung

Im Dienstagshandel weiteten die europ. Aktienmärkte die angelaufenen kurzfristigen Gewinnmitnahmen – im Umfeld von gesenkten Konjunkturprognosen (z. B. Italien und IWF-Ausblick globales Wachstum 2019 im Fokus) und Abgaben zur Wall Street-Eröffnung – aus. Ausgewählte Vormonatsgewinner wie z. B. SAP (-3,4%; Recovery-Trend aus Jan. ´19 mit
Take-Profit-Signal beendet) und Kering (-1,7%; Rutsch unter die 10-Tage Linie) waren dabei unter den Tagesverlierern. Demggü. behaupteten sich einige defensive Titel wie z. B.
der franz. Telco Orange (+0,3%; Resistance-Zone um €15,0 voraus) gegen diese Tagestendenz. Mit Blick auf die europ. Aktienmärkte ist die übergeordnete Recovery-Stimmung in eine kurzfr. Konsolidierungsstimmung übergegangen.

Aus tech. Sicht durchläuf der EURO Stoxx 50-Future seit dem Jahreswechsel (Start: 2814) einen übergeordneten Recoverey-Trend (Trendlinie zzt. bei 3255). Dabei war der Future bis Mitte März ´19 auf 3341 gestiegen. Es folgte eine normale, trendbestätigende Konsolidierung bis auf 3255. Der anschließende Aufwärtsschub führte den Future auf neue Jahreshochs bei 3377. Die nun angelaufene kurzfr. Konsolidierung hat – auch vor dem Hintergrund einer fehlenden Ausweitung bei den Volumina – bisher ebenfalls einen trendbestätigenden Charakter. Dieser würde erst bei einem Rückfall unter den Recovery-Trend bei 3275 nachhaltig verloren gehen. Mit Blick auf das TecDAX-Portfolio-Beta von 1,1 wird der Sicherungsstopp unter das März-Zwischentief auf 2595 Punkte (zuvor 2540) nachgezogen.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ280M Long EURO STOXX 50-Future Faktor: 6
CJ280A Short EURO STOXX 50-Future Faktor: -6
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.