Technische Analysen

EURO Stoxx 50-Future: Beschleunigter Abwärtstrend beendet

Die europäischen Aktienmärkte sind trotz einer freundlichen Wall Street-Eröffnung (anhaltende Einarbeitung der Fed-Rhetorik) und Abgaben beim US-Dollar (u.a. gegenüber Euro) nur mit einem Mixed Picture in die neue Woche gestartet. Bei den europäischen Blue Chips gab es u.a. bei Sanofi (-2,2%; 200-Tage Linie kommt zurück in den Fokus) und Philips (-1,5%; langfristiger Support um €30,0 wackelt) weitere technische Eintrübungen. Demgegenüber verfestigten sich die laufenden Stabilisierungen bei Engie (+2,3%; testet die kurzfristige Resistance bei €13,0) und Nokia (+4,0%; intakte Relative Stärke). In Summe sollte die zaghafte Stabilisierungsstimmung an den europöischen Aktienmärkten auch in der zweiten Wochenhälfte andauern, wobei besonders die Einarbeitung des neuen US/China-Newsflows für kurzfristige Intraday-Volatilität sorgen könnte.

Aus technischer Sicht startete der EURO Stoxx 50-Future Ende Sept. ´18 einen Abwärtstrendkanal. In diesem rutschte der Future ab Anfang Dez. ´18 in einem beschleunigten Abwärtsschub nach einem Verkaufssignal auf 2895. Zum Dezember-Quartalsverfall stabilisierte sich der Future vor dem Hintergrund einer technisch überverkauften Lage. Zuletzt ist er mit einem schwachen (Trading-)Kaufsignal (keine Volumensunterstützung) zurück über die 10-Tage Linie und über den beschleunigten Abwärtstrend nach oben angesprungen. In Summe besteht dadurch die Chance auf ein Heranlaufen an die obere mittelfristige Abwärtstrendkanallinie bei 3135.

Produktidee: Faktor-Zertifikate

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ280M Long EURO STOXX 50-Future Faktor: 6
CJ280A Short EURO STOXX 50-Future Faktor: -6

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.