Währung

EUR/USD – hält der Support?

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Das Währungspaar EUR/USD hatte im Jahr 2018 ein Mehrjahreshoch bei 1,2555 USD markiert und anschließend einen Abwärtstrend etabliert, der die Notierung bis auf im vergangenen März verzeichnete 1,0636 USD zurückwarf. Mit dem im Juli gelungenen Anstieg über die wichtige Widerstandszone bei 1,1495-1,1570 USD wurde eine übergeordnete Umkehrformation komplettiert, so dass die Euro-Bullen wieder die Oberhand gewannen. Im Januar prallte der Kurs an der oberen Kanallinie des Aufwärtstrendkanals bei 1,2349 USD ab und startete dort eine Abwärtskorrektur. Ausgehend vom Ende März bei 1,1704 USD notierten Korrekturtief, zeigte das Devisenpaar eine Rally bis auf 1,2266 USD. Seit einigen Wochen orientiert sich die Notierung wieder südwärts. Der Abwärtstrend ging schließlich am vergangenen Mittwoch in eine Beschleunigungsphase über. Dabei rutschte der Kurs dynamisch unter alle relevanten Durchschnittslinien und eine Reihe anderer bedeutsamer Unterstützungsthemen. Der charttechnische Fokus richtet sich nun auf das erreichte Supportcluster bei aktuell 1,1822-1,1861 USD, welches unter anderem aus der primären Aufwärtstrendlinie vom Tief im März 2020 resultiert. Mit Blick auf die derzeit extrem überverkauften markttechnischen Indikatoren besteht eine gute Chance für zumindest eine technische Gegenbewegung auf den jüngsten Abverkauf. Potenzielle Widerstände für den Fall einer Erholung lassen sich bei 1,1986-1,2034 USD und 1,2093-1,2147 USD ausmachen. Erst darüber würde sich das kurzfristige Chartbild signifikant aufhellen. Ein nachhaltiger Rutsch unter 1,1822 USD würde ein bearishes Anschlusssignal senden mit möglichen Zielen bei 1,1786 USD und 1,1704 USD. Unterhalb der letztgenannten Marke würde sich schließlich auch das übergeordnete Chartbild eintrüben mit möglichen nächsten Zielen bei 1,1604 USD und 1,1493 USD.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SD9QTBCallEUR/USDHebel: 16,6
SD8ZAGPutEUR/USDHebel: 25,6
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Sponsoren der Fußball-EM: Welche Aktien profitieren vom Megaevent?

Die UEFA-Europameisterschaft ist in vollem Gang. Grund genug, um ausgewählte Aktien von Sponsoren unter der charttechnischen Lupe zu betrachten. Erfahren Sie hier mehr dazu, welche Aktien bei der »Aufstellung« im Depot interessant sein könnten.