Aktie

Deutsche Telekom – Warnsignal am Zielbereich

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Aktie der Deutschen Telekom (WKN: 555750) hatte ausgehend vom im Mai 2017 bei 18,15 EUR markierten Dekadenhoch einen langfristigen Abwärtstrend etabliert. Die im Februar 2020 gestartete letzte Verkaufswelle ließ die Notierung bis auf ein im darauffolgenden Monat gesehenes 6-Jahres-Tief bei 10,41 EUR absacken. Nach einer Erholung bis auf 15,73 EUR folgte ein Rücksetzer bis auf ein Korrekturtief bei 12,59 EUR. Im Rahmen der laufenden zweiten Aufwärtswelle generierte der Wert im März mit dem bullishen Ausbruch aus einer mehrmonatigen Stauzone ein wichtiges Anschlusskaufsignal. Der anschließende Kursschub führte zum Bruch des langfristigen Abwärtstrends. Zuletzt konnte die Aktie eine Konsolidierung am Widerstand bei 17,36/17,37 EUR bullish auflösen und haussierte bis auf ein im gestrigen Handel erreichtes Mehrjahreshoch bei 17,96 EUR. An diesem Zielbereich (100%-Projektion der ersten Aufwärtswelle) setzten Gewinnmitnahmen ein, die im Tageschart zur Ausformung einer bearishen Shooting-Star-Kerze führten. Mit Blick auf die zugleich überkauften markttechnischen Indikatoren (RSI-Indikator bei 71) ist das Muster als Warnsignal für eine mögliche Konsolidierung oder Korrektur aufzufassen. Im Falle eines Rücksetzers sollte der Anteilsschein idealerweise spätestens im Bereich 17,25-17,37 EUR auf Unterstützung treffen, um den kurzfristigen Aufwärtstrend nicht zu gefährden. Darunter müsste eine fortgesetzte Abwärtskorrektur in Richtung 16,95 EUR und eventuell 16,50-16,75 EUR eingeplant werden. Erst unterhalb der letztgenannten Zone käme es zu einer Eintrübung auch des mittelfristigen Chartbildes. Ein Tagesschluss über der aktuellen Hürde bei 17,90-17,96 EUR würde das bereits in unmittelbarer Rufweite befindliche letzte noch ausstehende Kursziel bei 18,15/18,29 EUR in den Fokus rücken. Mit einem nachhaltigen Anstieg über 18,15/18,29 EUR per Wochenschluss und damit auf ein Dekadenhoch würde sich das ultralangfristige Bild weiter aufhellen mit nächstem mittelfristigem Kursziel bei 20,25-21,19 EUR.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SD8X7NCallDeutsche TelekomHebel: 6,0
SD77KMPutDeutsche TelekomHebel: 8,6
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Sponsoren der Fußball-EM: Welche Aktien profitieren vom Megaevent?

Die UEFA-Europameisterschaft ist in vollem Gang. Grund genug, um ausgewählte Aktien von Sponsoren unter der charttechnischen Lupe zu betrachten. Erfahren Sie hier mehr dazu, welche Aktien bei der »Aufstellung« im Depot interessant sein könnten.