DAX Chartanalyse

DAX: Verschnaufpause setzt sich fort

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der DAX pendelte gestern volatil in einer engen Range (13.854-13.961) um den Vortagesschluss. Er verabschiedete sich bei 13.887 Punkten aus dem Handel. Auf Schlusskursbasis ist dies der niedrigste Stand seit zwölf Handelstagen.

Der Index verbleibt damit im Konsolidierungsmodus unterhalb des am 8. Februar markierten Rekordhochs bei 14.169 Punkten. Das kurzfristige technische Bias ist neutral zu werten. Auf der Unterseite stützt als Nächstes die Supportzone bei aktuell 13.830-13.854 Punkten. Darunter wäre eine unmittelbare Ausdehnung des Abschwunges in Richtung 13.792/13.795 Punkte und eventuell 13.740/13.744 Punkte zu favorisieren. Weitere Unterstützungsthemen lassen sich bei 13.699 Punkten, 13.639-13.648 Punkten und 13.566/13.582 Punkten ausmachen. Mit Blick auf die Oberseite befinden sich nächste Hürden bei 13.960-13.967 Punkten und 14.006-14.025 Punkten. Erst mit einem signifikanten Anstieg über die letztgenannte Zone würde sich das kurzfristige technische Bild aufhellen mit nächsten potenziellen Zielen bei 14.131/14.132 Punkten und 14.169 Punkten (Rekordhoch). Darüber würde eine unmittelbare Fortsetzung des intakten primären Aufwärtstrends mit nächsten Zielen bei 14.262/14.299 Punkten und 14.379 Punkten indiziert.

Nächste Unterstützungen:

  • 13.830-13.854
  • 13.792/13.795
  • 13.740/13.744

Nächste Widerstände:

  • 13.960-13.967
  • 14.006-14.025
  • 14.131/14.132
Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SD95CTCallDAX 30Hebel: 30,0
SD8A5JPutDAX 30Hebel: 24,2
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Rohstoff-Ausblick 2021: Das sind die Aussichten für Gold, Öl und Co.

Trotz der Corona-Krise konnten die meisten Rohstoffpreise 2020 deutlich zulegen. Wie wird es im neuen Jahr weitergehen? Erfahren Sie hier, welche Rohstoffe neue Rekordhochs erreichen könnten und wer es 2021 schwer haben wird. Jetzt lesen!