DAX Chartanalyse

DAX: Verschnaufpause

Der DAX eröffnete gestern schwächer und rutschte noch in der ersten Handelsstunde auf die kurzfristig relevante Unterstützung bei 11.954 Punkten. Per Stundenschluss konnte diese von den Bullen verteidigt werden. Oberhalb des Tagestiefs bei 11.948 Punkten etablierte der Index anschließend eine sehr enge Handelsspanne, die bis 11.990 Punkte hinaufreichte.

Das deutsche Aktienbarometer befindet sich in einer Konsolidierung des mittelfristigen Erholungstrends vom Dezember-Tief bei 10.279 Punkten. Würde die Unterstützungszone bei aktuell 11.948/11.954 Punkten deutlich intraday oder per Stundenschluss unterschritten, wäre ein Übergang der Konsolidierung in eine deutlichere Abwärtskorrektur zu erwarten. Eine solche könnte die Notierung zügig in Richtung 11.917 Punkte und anschließend 11.823-11.865 Punkte zurückschicken. Darunter würde ein anstehender Lückenschluss bei 11.761/11.778 Punkten indiziert. Die nachhaltige Verletzung der letztgenannten Unterstützung – insbesondere per Tagesschluss – würde das kurzfristige Chartbild deutlicher eintrüben. Nächster Widerstand befindet sich heute bei 11.990-12.004 Punkten. Ein Stundenschluss oberhalb der darüber befindlichen Hürde bei 12.029 Punkten würde ein bullishes Anschlusssignal senden. Aktive Kursziele auf der Oberseite bleiben die Bereiche 12.072-12.104 Punkte, 12.147 Punkte und 12.274-12.300 Punkte.

Nächste Unterstützungen:

  • 11.948/11.954
  • 11.917
  • 11.823-11.865

Nächste Widerstände:

  • 11.990-12.004
  • 12.029
  • 12.072-12.104

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ68Y3 Call DAX 30 Hebel: 10,3
CJ9LY4 Put DAX 30 Hebel: 10,5

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.