DAX Chartanalyse

DAX: Verschnaufpause

Der DAX eröffnete am Freitag schwächer und setzte damit seine am Vortageshoch bei 13.607 Punkten begonnene Verschnaufpause fort. Ausgehend vom im späten Handel verzeichneten Tagestief bei 13.464 Punkten, konnte er sich etwas erholen und schloss bei 13.514 Punkten.

Per Tagesschluss verteidigte der deutsche Leitindex damit die Unterstützung der am Donnerstag gerissenen Kurslücke bei 13.489 Punkten. Verlässliche Anzeichen für ein Ende der laufenden Konsolidierung...

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der DAX eröffnete am Freitag schwächer und setzte damit seine am Vortageshoch bei 13.607 Punkten begonnene Verschnaufpause fort. Ausgehend vom im späten Handel verzeichneten Tagestief bei 13.464 Punkten, konnte er sich etwas erholen und schloss bei 13.514 Punkten.

Per Tagesschluss verteidigte der deutsche Leitindex damit die Unterstützung der am Donnerstag gerissenen Kurslücke bei 13.489 Punkten. Verlässliche Anzeichen für ein Ende der laufenden Konsolidierungsphase liegen jedoch noch nicht vor. Sollte heute die Unterstützungszone bei aktuell 13.458/13.464 Punkten unterschritten werden, würde die potenzielle Auffangzone bei derzeit 13.365-13.400 Punkten in den Fokus rücken. Solange diese nicht nachhaltig verletzt wird, bleiben die Chancen für einen zeitnahen erneuten Vorstoß in Richtung 13.597/13.640 Punkte günstig. Eine Verletzung der genannten Zone würde hingegen fortgesetzte Abgaben in Richtung 13.317 Punkte, 13.283/13.289 Punkte und 13.223 Punkte und somit eine ausgeprägte Korrekturphase nahelegen. Zu einer Eintrübung auch des mittelfristigen Chartbildes käme es erst unterhalb der kritischen Unterstützungszone bei 12.887-12.974 Punkten. Nächste Widerstände befinden sich heute bei 13.559 Punkten und vor allem 13.597/13.640 Punkten. Zur Erzeugung eines Anschlusskaufsignals bedarf es weiterhin eines nachhaltigen Anstiegs über das Rekordhoch bei 13.640 Punkten, idealerweise per Tagesschluss. Im Erfolgsfall würde die Fortsetzung des intakten übergeordneten Aufwärtstrends mit nächsten möglichen Zielen bei 13.718-13.730 Punkten, 13.821 Punkten und 13.895 Punkten indiziert.

Nächste Unterstützungen:

  • 13.458/13.464
  • 13.365-13.400
  • 13.718-13.730

Nächste Widerstände:

  • 13.559
  • 13.597/13.640
  • 13.718-13.730
Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CU7VME Call DAX 30 Hebel: 10,0
CU9ED9 Put DAX 30 Hebel: 11,1
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.