DAX Chartanalyse

DAX: unentschlossen

Der DAX eröffnete gestern freundlich und testete dabei die kurzfristig kritische Widerstandszone 11.613/11.628 Punkte. Nach dem Markieren eines Tageshochs bei 11.619 Punkten setzten noch in der ersten Handelsstunde Gewinnmitnahmen ein. Der Index rutschte bis auf ein im späten Handel erreichtes Tief bei 11.499 Punkten.

Solange es den Bullen nicht gelingt, den Kurs heute per Stundenschluss über den aktuellen Widerstand bei 11.538/11.542 Punkten zu befördern, ist eine Ausdehnung des Rücksetzers in Richtung 11.463 Punkte und 11.372-11.416 Punkte zu favorisieren. Erst mit einem nachhaltigen Rutsch unter die letztgenannte Zone würde die kurzfristige Unentschlossenheit der Marktteilnehmer weichen und eine deutlichere Korrektur in Richtung 11.200 Punkte indiziert. Ein nachhaltiger Break über 11.542 Punkte würde erneut die Hürde bei 11.613/11.628 Punkten in den Fokus rücken. Erst darüber (Stundenschlusskursbasis) entstünde ein erstes prozyklisches Signal für ein mögliches Ende der laufenden Abwärtskorrektur vom Hoch bei 11.677 Punkten. Bestätigt würde die Machtübernahme der Bullen mit einem Break über die Barriere bei 11.653-11.690 Punkten. Der mittelfristige Erholungstrend vom 2-Jahres-Tief bei 10.279 Punkten könnte sich dann in Richtung 11.800-11.865 Punkte ausdehnen.

Nächste Unterstützungen:

  • 11.499-11.511
  • 11.463
  • 11.372-11.416

Nächste Widerstände:

  • 11.538/11.542
  • 11.613/11.628
  • 11.653-11.690

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ6KUR Call DAX 30 Hebel: 10,4
CJ6DNQ Put DAX 30 Hebel: 10,9

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.