DAX Chartanalyse

DAX: Schwäche setzt sich fort

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der DAX blieb zum Wochenstart in seinem etablierten Abwärtstrend vom in der Vorwoche markierten Hoch bei 16.285 Punkten. Nach einem volatilen frühen Geschäft kam im Verlauf des Nachmittags Verkaufsdruck auf. Der Index markierte im späten Handel ein 9-Tages-Tief bei 15.725 Punkten.

Per Tagesschluss (15.768) verletzte er die 50-Tage-Linie und eine kurzfristig relevante horizontale Unterstützungszone. Ganz kurzfristig betrachtet, erscheint eine Stabilisierung oder Gegenbewegung im heutigen Handel möglich, solange der Support bei 15.725 Punkten nicht unterschritten wird. Darunter würde hingegen eine unmittelbare Fortsetzung des korrektiven Abwärtstrends in Richtung 15.673-15.697 Punkte und 15.528-15.593 Punkte indiziert. Mit Blick auf die Oberseite würde ein Anstieg über die aktuelle Hürde bei 15.804-15.840 Punkten weiteres Erholungspotenzial in Richtung 15.942 Punkte und eventuell 16.015-16.044 Punkte freisetzen. Ein Stundenschluss oberhalb der letztgenannten Barriere ist zur signifikanten Aufhellung der kurzfristigen Chartsituation erforderlich.

Nächste Unterstützungen:

  • 15.725
  • 15.673-15.697
  • 15.528-15.593

Nächste Widerstände:

  • 15.804-15.850
  • 15.942
  • 16.015-16.044
Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SH4ADACallDAXHebel: 25,0
SF3XUDPutDAX Hebel: 23,4
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Jahresausblick: 20 Trends für 2022

Nach dem ereignisreichen Jahr 2021 blicken Investoren erwartungsvoll auf 2022. Die Sorgen über die Corona-Variante Omikron, der Kurswechsel der US-Notenbank und die Unruhe am chinesischen Immobilienmarkt dürften weiter für Spannung sorgen. Starten Sie gut informiert ins neue Börsenjahr und erfahren Sie, welche 20 Trends die Märkte weltweit bewegen werden. Jetzt lesen!