DAX Chartanalyse

DAX: Rücksetzer voraus?

Der DAX orientierte sich am Freitag von Beginn des Handels an südwärts und unterschritt die kurzfristig relevanten Unterstützungen bei 12.616 und 12.593 Punkten. Die damit indizierte deutlichere Rückkehrbewegung ließ die Notierung im Tief bis auf 12.522 Punkte absacken, bevor eine späte Gegenbewegung erfolgte.

Auf Basis des Tagescharts wurde das Kerzen-Warnsignal des Stars vom Freitag mit der Komplettierung eines Evening-Star-Umkehrsignals bestätigt. Im Rahmen des intakten mittelfristigen Aufwärtstrends vom Dezember-Tief bei 10.279 Punkten besteht damit eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen kurzfristigen Rücksetzer. Eine preisliche Bestätigung hierfür wäre in einem Rutsch unter das letzte Zwischentief bei 12.484 Punkten zu sehen. In den Fokus würde in diesem Fall die Ausbruchsregion bei 12.408-12.438 Punkten rücken. Deren Unterschreitung per Tagesschlusskurs würde schließlich auch das mittelfristige Chartbild beginnen leicht einzutrüben mit einem möglichen Ziel bei 12.189 Punkten. Ein Tagesschluss über 12.656 Punkte ist erforderlich, um das bearishe Kerzensignal zu negieren und eine unmittelbare Fortsetzung der Rally in Richtung zunächst 12.703/12.705 Punkte und 12.739/12.747 Punkte zu signalisieren. Weitere Hürde befinden sich dann bei 12.887 Punkten und 13.011 Punkten.

Nächste Unterstützungen:

  • 12.522
  • 12.484
  • 12.408-12.438

Nächste Widerstände:

  • 12.539
  • 12.616
  • 12.656

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine

WKN Typ Basiswert Merkmale
CU8V9M Call DAX 30 Hebel: 10,8
CU8FJ1 Put DAX 30 Hebel: 10,0

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.