DAX Chartanalyse

DAX: Pullback

Der DAX neigte gestern bereits ab dem frühen Handel zur Schwäche. Nach dem Schließen der Eröffnungslücke und dem Markieren eines Tageshochs bei 11.142 Punkten führte eine zweite Abwärtswelle den Leitindex bis auf ein Tagestief bei 11.035 Punkten hinab. Dort kam es im späten Geschäft zu einer Gegenbewegung hin zum Tagesschluss bei 11.090 Punkten.

Bislang kann das Kursgeschehen als Konsolidierung im intakten Erholungstrend beziehungsweise als Pullback an den am Freitag überwundenen Widerstandsbereich gewertet werden. Deutlicher Verkaufsdruck lässt sich nicht feststellen. Die Zone 10.995-11.035 Punkte ist nun kurzfristig kritisch. Deren Verletzung würde ein deutliches Warnsignal für die Bullen liefern und die Zone 10.929-10.948 Punkte als nächstes Korrekturziel aktivieren. Darunter wäre ein Test der bedeutenderen Supportzone 10.787-10.860 Punkte zu erwarten. Nächste Widerstände liegen heute bei 11.142 Punkten, 11.167 Punkten, 11.189 Punkten und 11.217 Punkten. Darüber würde die unmittelbare Fortsetzung des intakten Erholungstrends in Richtung 11.266-11.330 Punkte und eventuell 11.411-11.458 Punkte signalisiert.

Nächste Unterstützungen:

  • 10.995-11.035
  • 10.929-10.948
  • 10.787-10.860

Nächste Widerstände:

  • 11.142
  • 11.167
  • 11.189

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ6DNW Call DAX 30 Hebel: 10,5
CJ6EHB Put DAX 30 Hebel: 9,0

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.