DAX Chartanalyse

DAX: Korrektur beendet?

Der DAX konnte im gestrigen Handel eine deutliche Erholung starten und die Verluste vom Freitag damit mehr als wett machen. In zwei Erholungswellen arbeitete sich die Notierung bis auf ein in der letzten Handelsstunde erreichtes Hoch bei 11.551 Punkten vor.

Mit einem Anstieg über die kurzfristig kritische Marke bei 11.551 Punkten käme es zu einer leichten Entspannung der technischen Ausgangslage zugunsten der Bullen. Die vorbörsliche Indikation lässt eine solche Entwicklung erwarten. Damit rückt die Widerstandszone bei aktuell 11.613/11.628 Punkten in den Fokus. Erst darüber (Stundenschlusskursbasis) entstünde ein erstes prozyklisches Signal für ein mögliches Ende der laufenden Abwärtskorrektur vom Hoch bei 11.677 Punkten. Bestätigt würde die Machtübernahme der Bullen mit einem Break über die Barriere bei 11.653-11.690 Punkten. Der mittelfristige Erholungstrend vom 2-Jahres-Tief bei 10.279 Punkten könnte sich dann in Richtung 11.800-11.865 Punkte ausdehnen. Die 100-Stunden-Linie bei aktuell 11.535 Punkten fungiert als nächster relevanter Support. Darunter würden potenzielle Auffangbereiche bei 11.511 Punkten, 11.463 Punkten und vor allem 11.372-11.405 Punkten in den Blick rücken. Die nachhaltige Verletzung der letztgenannten Zone würde eine deutliche Ausdehnung der Abwärtskorrektur in Richtung 11.200 Punkte nahelegen.

Nächste Unterstützungen:

  • 11.535
  • 11.511
  • 11.463

Nächste Widerstände:

  • 11.551
  • 11.613/11.628
  • 11.653-11.690

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ6KVF Call DAX 30 Hebel: 10,8
CJ9K3M Put DAX 30 Hebel: 10,2

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.