DAX Chartanalyse

DAX: Konsolidierungsrisiken erhöht

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der DAX eröffnete gestern freundlich und pendelte anschließend impulslos zwischen dem am Vormittag gesehenen Tagestief bei 14.266 Punkten und dem am frühen Nachmittag erzielten 5-Monats-Hoch bei 14.441 Punkten.

Da Eröffnungskurs und Schlusskurs (14.379) nahezu auf demselben Niveau lagen, formte sich auf Basis des Tagescharts eine Doji-Kerze. Sie signalisiert ein kurzfristiges Patt zwischen Bullen und Bären auf dem aktuellen Kursniveau. In der Gesamtschau mit den beiden Vorgängerkerzen wird ein Nachlassen der aufwärts gerichteten Schwungkraft deutlich, was die Wahrscheinlichkeit für eine deutlichere Konsolidierungsphase im Rahmen des mittelfristigen Aufwärtstrends auch mit Blick auf die derzeit überkauften markttechnischen Indikatoren steigert. Ein nachhaltiger Anstieg über die aktuelle Hürde bei 14.431-14.458 Punkten per Stundenschluss würde die Chance auf eine unmittelbare Ausdehnung der Rally in Richtung 14.599/14.602 Punkte und 14.709 Punkte eröffnen. Ein Stundenschluss unterhalb der nächsten Unterstützung bei 14.310 Punkten oder ein Intraday-Rutsch unter die weitere Supportzone bei 14.232-14.266 Punkten wäre derweil als Signal für den möglichen Beginn einer kurzfristigen Konsolidierung aufzufassen. Potenzielle nächste Ziele lauten in diesem Fall 14.157-14.178 Punkte und 14.103 Punkte.

Nächste Unterstützungen:

  • 14.310
  • 14.232-14.266
  • 14.157-14.178

Nächste Widerstände:

  • 14.431-14.458
  • 14.599/14.602
  • 14.709
Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SQ26Y5CallDAX 40Hebel: 15,8
SN7FGYPutDAX 40Hebel: 14,7
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

DAX-Tief erst im März 2023?

In der Vergangenheit markierte der DAX im März 2003, März 2009 und März 2020 jeweils Tiefpunkte infolge von Rezessionen. Zurzeit gibt es gemischte Signale: Ifo-Index, DAX-Kurs-Gewinn-Verhältnis und pessimistische Profi-Investoren sprechen für den Aktienkauf. Dagegen raten die immer restriktivere US-Geldpolitik und ambitionierte Gewinnmargen-Erwartungen, weiterhin abzuwarten. Der Bärenmarkt dürfte noch anhalten. Wiederholt sich also die Geschichte und Anleger sehen das DAX-Rezessionstief erneut im März?

Jetzt lesen!