DAX Chartanalyse

DAX: im Erholungsmodus

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der DAX setzte gestern mit einer bullishen Eröffnungslücke seine am Vortag bei 15.072 Punkten gestartete Erholungsbewegung fort und konnte sich nach mehrstündiger Verschnaufpause bis auf ein im späten Geschäft erzieltes Hoch bei 15.328 Punkten hinaufarbeiten.

Die bullishe Vortageskerze (Harami) wurde damit bestätigt. Im heutigen Handel steht nun das 61,8%-Fibonacci-Retracement bei 15.338 Punkten im charttechnischen Fokus. Ein nachhaltiger Anstieg darüber, insbesondere per Stundenschluss, würde das nächste potenzielle Erholungsziel bei 15.400/15.413 Punkten aktivieren. Dessen Überwindung würde schließlich die Hürde bei 15.460 Punkten sowie das Rekordhoch bei 15.502 Punkten auf die Agenda rücken. Nächste Unterstützungen lauten 15.251-15.260 Punkte und 15.211 Punkte. Darunter wäre ein erneuter Test der kritischen Supportzone bei derzeit 15.072-15.134 Punkten zu erwarten.

Nächste Unterstützungen:

  • 15.251-15.260
  • 15.211
  • 15.072-15.134

Nächste Widerstände:

  • 15.338
  • 15.400/15.413
  • 15.460
Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SD89CUCallDAX 30Hebel: 21,8
SD7JNXPutDAX 30Hebel: 21,6
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Start in die Dividendensaison

Auch in diesem Jahr ist im Frühjahr die Zeit für Hauptversammlungen und so können sich viele Aktionäre über Ausschüttungen freuen. Lesen Sie hier, was Anleger von der kommenden Dividendensaison erwarten können.