DAX Chartanalyse

DAX: Gewinnmitnahmen am Zielbereich

Der DAX attackierte gestern bereits im frühen Handel erneut das Vortageshoch bei 10.814 Punkten und konnte nach kurzer Konsolidierung schließlich bis auf ein neues Erholungshoch bei 10.911 Punkten vorstoßen. Hiervon ausgehend, kam es im späten Geschäft zu Gewinnmitnahmen und einem Tagesschluss bei 10.804 Punkten.

Mit dem Tageshoch hat der Leitindex die nächste Zielzone abgearbeitet. Der leichte Rutsch zurück unter das Vortageshoch und die 200-Stunden-Linie in der letzten Handelsstunde birgt das Risiko einer ausgedehnteren Konsolidierungsbewegung. Zu einer deutlicheren Eintrübung des kurzfristigen Chartbildes käme es jedoch nur im Falle einer nachhaltigen Verletzung der nächsten Unterstützungszone bei 10.613-10.681 Punkten sowie der Erholungstrendlinie bei aktuell 10.562 Punkten. Dann wären fortgesetzte Abgaben in Richtung 10.510 Punkte, 10.383-10.400 Punkte und 10.279 Punkte einzuplanen. Ein bullishes Anschlusssignal würde der Index mit einem Stundenschluss über 10.911 Punkten generieren. Dann mit nächstem Ziel bei 10.989-11.051 Punkten. Darüber würde sich das Chartbild deutlicher aufhellen mit unmittelbarem Anschlusspotenzial in Richtung 11.177/11.195 Punkte.

Nächste Unterstützungen:

  • 10.613/10.681
  • 10.562
  • 10.510

Nächste Widerstände:

  • 10.911
  • 10.989-11.051
  • 11.177-11.195

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ6J09 Call DAX 30 Hebel: 10,1
CJ6J0U Put DAX 30 Hebel: 9,0

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.