Technische Analysen

DAX-Future: Zurück über der 10-Tage Linie

In der Jahresauftaktswoche 2019 legten der DAX-Future ca. 170 Punkte und der Euro Stoxx 50-Future ca. 50 Punkte zu. In der neuen Woche dürften unter anderem Newsflow über die US-China Handelsgespräche in Peking (07./08.01), den Nov.-USA-Auftragseingang Industrie, der Dez.-USA-ISM Einkaufsmanagerindex Dienstl. (beide 07.01.); die Nov.-USA-Handelsbilanz und das Dez.-EWU-Verbrauchervertrauen (beide 08.01.), die Dez.-FOMC Meeting Minutes (09.01) und die Nov.-USA-Lagerbestände Großhandel (10.01) im Fokus stehen. In Summe sind nach dem schwachen Jahresschluss an den int. Aktienmärkten Switch-Operationen/Short-Coverings angelaufen und die kurzfr. verbesserte Marktbreite dürfte zum Wochenstart noch andauern.

Aus technischer Sicht startete der DAX-Future Ende Sept. 2018 einen beschleunigten Abwärtstrendkanal (obere Trendkanallinie bei 11.215). In dieser rutschte der Future Anfang Nov. 2018 mit einem Verkaufssignal unter den Support bei 11.000. Dieses Verkaufssignal führte den Future im Dezember in einem etwas flacheren kurzfr. Abwärtstrend auf 10.269, wobei es zum Dez.-Verfall zu einer Volumensspitze kam. Seitdem ist – vor dem Hintergrund einer mittelfr. überverkauften Lage – eine Mini-Stabilisierung angelaufen. Dabei ist der Future nun zurück über die 10-Tage Linie gestiegen. Als Konsequenz sollte in der neuen Woche eine Kursetablierung oberhalb der 10-Tage-Linie anstehen.

Produktidee: Faktor-Zertifikate

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ263X Long DAX-Future Faktor: 6
CJ262X Short DAX-Future Faktor: -6

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.